Stimmen hören

mit Chris Tina Tengel.
Historische Schätze: "down under" als Stimmen-Fabrik

Opernnation Australien? "From Melba to Sutherland" nennt sich eine Zusammenstellung australischer Sängerinnen und Sänger - die beiden Weltstars, die eine nur mehr als Dessert-Namensgeberin geläufig, die andere noch in klingender Erinnerung - die zwischen den so gesetzten zeitlichen Markierungen aber noch jede Menge Höranregungen bietet. Da wäre der "Volkssänger", der primär via Schallplatte wirkte, Peter Dawon zu nennen, die beiden auf ihre Weise wunderbaren "Hochdramatischen" Florence Austral und Margherita Grandi, denen dann eine Rita Hunter nachfolgen sollte.

Die Mezzosopranistin Yvonne Minton machte in Oper und Konzert Weltkarriere; der Bariton Robert Allman wurde zu einer Größe an deutschen und österreichischen Opernhäusern; Tenor Albert Lance war ins Pariser Opernleben derart integriert, dass er meist für einen Franzosen gehalten wird. Und und und.

Sendereihe

Gestaltung