Alice Harnoncourt

APA/BARBARA GINDL

"Mit Haut und Haar von der Musik verschlungen"

Die Geigerin, Konzertmeisterin und Musikforscherin Alice Harnoncourt im Gespräch

"Die Musik hat mich mit Haut und Haar verschlungen", erzählt Alice Harnoncourt, die im September ihren 90. Geburtstag feiert. Gemeinsam mit ihrem Mann Nikolaus Harnoncourt gründete sie Anfang der 1950er Jahre den Concentus Musicus, eines der ersten und bis heute renommiertesten Originalklang-Ensembles, dem sie mehr als drei Jahrzehnte als Konzertmeisterin und Sologeigerin angehörte. Schon Ende der 1940er Jahre galt sie als herausragendes Talent an der Musikakademie. Später widmete sie ihr Leben der historischen Musikforschung, Instrumentenkunde und Aufführungspraxis. Neben Proben und Konzerten sorgte sie für Haushalt und ihre vier Kinder. Nach dem Tod ihres Mannes 2016 hat sie einige seiner Schriften editiert und veröffentlicht, zuletzt "Über Musik. Mozart und die Werkzeuge des Affen" im Residenz Verlag.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Intermezzo - XML
Intermezzo - iTunes

Sendereihe

Gestaltung