Ali Mahlodji

ALI MAHLODJI

Der Poet des Arbeitsmarktes

Ali Mahlodji und seine Vision von Zukunft
Gestaltung: Johannes Gelich

Er hatte schon als Kind die Idee, ein Handbuch der Lebensgeschichten zu verfassen. Dieser Idee nach sollte jeder Mensch seinen Beruf beschreiben und erklären, wie er dazu gekommen ist. Dieses Handbuch der Lebensgeschichten setzte Ali Mahlodji mit vier Freunden 2011 um, indem sie die Berufsorientierungsplattform "whatchado" ins Leben riefen.

Die Lebensgeschichte Ali Mahlodjis könnte allein ein ganzes Buch füllen: Im Iran geboren, musste die Familie aufgrund der Teilnahme an einer Demonstration gegen das Khomeini-Regime 1983 flüchten und gelangte über Umwege nach Österreich. Als Kind stotterte Ali Mahlodji und fühlte sich als Versager, er brach die Schule ein Jahr vor der Matura ab, jobbte in den verschiedensten Branchen, ehe er mühsam die Abendmatura machte und berufsbegleitend an der Fachhochschule Technikum Wien studierte und mit dem Bachelor of Science in zwei anstelle von drei Jahren Regelstudienzeit abschloss.

2017 erschien Mahlodjis erstes Buch "Und was machst Du so?" - in seiner Autobiographie beschreibt er, wie er durch seine Lehrtätigkeit bemerkte, dass seine Schüler damit kämpften, eine Berufswahl zu treffen. Dies hat ihn wieder an seine Kindheitsidee des Handbuchs der Lebensgeschichten erinnert. Dieser Idee nach sollte jeder Mensch seinen Beruf beschreiben und erklären, wie er dazu gekommen ist.

Dieses ‚Poesiealbum für den Arbeitsmarkt' zeigt, wie vielfältig Karriere sein kann. Es enthält heute fast 7.000 Lebensgeschichten aus über 100 Nationen und erreicht monatlich ca. 1,5 Millionen Menschen.?Whatchado beschäftigt Mitarbeiter aus über zehn Nationen, arbeitet mit über 300 internationalen Organisationen zusammen und wurde international mehrfach ausgezeichnet.

Mahlodijs Plattform, die wie ein Dating-Portal funktioniert, richtet sich an junge Menschen, die mit dem Studium fertig sind und in der sich immer schneller drehenden Welt von heute einen Job suchen. Die Orientierungslosigkeit, die Mahlodij quälte, soll ihnen erspart bleiben.

Mittlerweile arbeitet er als Trend- und Zukunftsforscher und ist Verfasser des Work Report 2019, welches er zusammen mit einem Zukunftsinstitut herausbrachte. Darüber hinaus ist er heute Europäischer Jugendbotschafter.

Im April 2020 ist sein neues Buch "Entdecke dein Wofür: Der Weg zu einem Leben, das wirklich deins ist" erschienen.

Service

whatchado
Zukunftsinstitut
The Tree

Ali Mahlodji: Entdecke dein Wofür: Der Weg zu einem Leben, das wirklich deins ist, TB, 224 Seiten, GRÄFE UND UNZER Verlag, 2020

Ali Mahlodji, Prof. Dr. Gerald Hüther (Vorwort): Und was machst Du so?: Vom Flüchtling und Schulabbrecher zum internationalen Unternehmer, Broschiert, 320 Seiten, Econ, 2017

Ali Mahlodji: Workreport 2019, Zukunftsinstitut, 2018

Harry Gatterer: Ich mach mir die Welt: Wie wir mehr Leben in unsere Zukunft bringen,
Gebundene Ausgabe, 160 Seiten, Molden Verlag, 2020

Gerald Hüther (Autor), Marcell Heinrich (Autor), Mitch Senf (Autor): #Education For Future: Bildung für ein gelingendes Leben, Gebundene Ausgabe, 320 Seiten, Goldmann Verlag, 2020

Wolfgang Lalouschek: Raus aus der Stressfalle: Die besten Strategien gegen Burnout & Co, TB, 144 Seiten, Kneipp Verlag, 2013

Sendereihe