Virtuosen der Traversflöte

mit Hans Georg Nicklaus. Auf vier CDs nimmt der Flötist und Spezialist für historische Aufführungspraxis Jed Wentz sämtliche Flötensonaten von Jean-Daniel Braun auf.

Als Johann Joachim Quantz, seines Zeichens späterer Flötenlehrer Friedrichs des Großen, 1726 Paris besuchte, staunte er nicht schlecht über die dortige Virtuosität der Flötisten. "Da müssen wir in Dresden noch kräftig üben ...", mag sich der damalige Flötist der kurfürstlich-sächsischen Kapelle gedacht haben. Unter den Pariser Virtuosen war auch ein gewisser Jean-Daniel Braun, der etliche Sonaten für die damals noch "junge" Traversflöte, aber auch Sonaten für Fagott, Blockflöte oder Drehleier komponierte und publizierte.

Kaum mehr wissen wir heute über Jean-Daniel Braun, als dass er gemeinsam mit seinem Bruder einer Generation hervorragender Flötenspieler in Paris zu Beginn des 18. Jahrhunderts angehörte. Er starb vor 1738. Sein jüngerer Bruder war an der Pariser Oper engagiert und gab posthum einige Werke seines Bruders heraus. Ohne den Notendruck - der stärker und schon früher gepflegt wurde, als man gemeinhin glaubt - wären Werke wie jene aus der Feder Brauns für immer verloren.

Der Flötist Jed Wentz unterrichtet am Amsterdamer Konservatorium und an der Universität in Leiden. Ungewöhnlich detailreich und zugleich weitreichend sind seine Kenntnisse über die Musik des frühen 18. Jahrhunderts, ihrer Aufführungspraxis und rhetorischen Stilistik. Im Booklet weist er auf die besondere Virtuosität etwa der Corrente-Sätze hin, in denen dem Flötisten kaum Zeit zum Atmen bliebe, sowie auf Passagen, in denen Braun ungewöhnlich große Sprünge in hohem Tempo verlangt. Er schwärmt von der Lyrik und Virtuosität dieses so wenig bekannten Komponisten.

Service

Aktuelle Aufnahme:
Jean-Daniel Braun / Sonatas for Flute & B.C. / Jed Wentz, Musica Ad Rhenum / Brillant Classics 2020

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Johann Joachim Quantz/1697 - 1773
Album: JOHANN JOACHIM QUANTZ: VIER FLÖTENKONZERTE
* Presto - 3.Satz (00:03:46)
Titel: Konzert für Flöte, Streicher und B.c. in g-moll QV 5:196 (Nr.262)
Flötenkonzert
Solist/Solistin: Benedek Csalog /Barockflöte < Philippe Allain Dupre, Paris 1998 nach J.J.Quantz, Berlin ca.1750 >
Ausführende: Aura Musicale
Leitung: Balazs Mate
Ausführender/Ausführende: Benedek Csalog/geb.1965, Budapest
Länge: 03:55 min
Label: Hungaroton Classic HCD 31916

Komponist/Komponistin: Jean Daniel Braun
Album: J. D. BRAUN. SONATEN FÜR FLÖTE UND B.C.
Titel: Sonata Quinta, h-Moll
* Corrente
Solist/Solistin: JED WENTZ
Ausführende: MUSICA AD RHENUM
Länge: 02:54 min
Label: BRILLIANT CLASSICS 95764

Komponist/Komponistin: Jean-Daniel Braun
Album: J. D. BRAUN. SONATEN FÜR FLÖTE UND B.C.
Titel: Sonata Sesta, e-Moll
* Largo (00:02:31)
* Corrente (00:02:54)
Solist/Solistin: JED WENTZ
Ausführende: MUSICA AD RHENUM
Länge: 05:53 min
Label: BRILLIANT CLASSICS 95764

Komponist/Komponistin: Franz Lehar
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Erwin Weill
Album: FRANZ LEHAR: SYMPHONISCHE WERKE
Titel: Fieber - Symphonische Dichtung für Tenor und Orchester aus dem Zyklus "Aus eiserner Zeit" Nr.5
Solist/Solistin: Robert Gambill /Tenor
Orchester: Radio Philharmonie Hannover des NDR
Ausführender/Ausführende: Volker Worlitzsch /Violine
Leitung: Klauspeter Seibel
Länge: 12:53 min
Label: cpo 9994232

Komponist/Komponistin: Jean Daniel Braun
Album: J. D. BRAUN. SONATEN FÜR FLÖTE UND B.C.
Titel: Sonata Quarta, G-Dur
* Allegro
Solist/Solistin: JED WENTZ
Ausführende: MUSICA AD RHENUM
Länge: 02:59 min
Label: BRILLIANT CLASSICS 95764

weiteren Inhalt einblenden