Leicht über Linz. Experimente, Jazz und Soundlandschaften

30 Uraufführungen an fünf Tagen beim Festival Leicht über Linz 2019 (Teil 1)

Das moderne Gebäude der Anton Bruckner Privatuniversität Linz ist am Hang des Pöstlingbergs gelegen. Das inspirierte Carola Bauckholt, die dort eine Professur für Komposition (Schwerpunkt: experimentelles Musiktheater) innehat, zum Titel des Festivals: Leicht über Linz. Gleichzeitig suggeriert es, dass Musik der Gegenwart keineswegs schwierig und sperrig sein muss. Sie kuratiert das Festival gemeinsam mit ihren Uni-Kollegen, großer Raum wird den Studierenden und ihren neuen Kompositionen zugestanden.

Ganz dem szenischen Ansatz entsprechend, fand die Eröffnung des letztjährigen Festivals Ende November in der Fertigungshalle eines heimischen Maschinenherstellers statt. Eine Soundlandschaft mit mehreren Stationen, im Anschluss ein Konzert mit Uraufführungen des Symphonieorchesters der Universität unter der Leitung von Christoph Cech. Als Artists in Residence waren die renommierten Neue Vocalsolisten Stuttgart zu Gast, auch sie widmeten sich neuen Werken von jungen Musikschaffenden. Die Südtiroler Komponistin Manuela Kerer gab eine Masterclass. Und als überraschend energetisches Ensemble hatte das Ralph Mothwurf Orchestra sein Debüt.

Ausschnitte aus den zahlreichen Konzerten und Gespräche mit Ausführenden und Musikschaffenden geben einen Eindruck der vergangenen Ausgabe von "Leicht über Linz".

Gestaltung: Marie-Therese Rudolph

Service

Anton Bruckner Privatuniversität Linz

Sendereihe

Gestaltung

  • Marie-Therese Rudolph

Playlist

Komponist/Komponistin: Carola Bauckholt
Titel: Instinkt (2008) (Ausschnitt)
Ausführende: Neue Vocalsolisten Stuttgart
Ausführende: Susanne Leitz-Lorey (Sopran)
Ausführende: Truike van der Poel, Mezzosopran)
Ausführende: Martin Nagy (Tenor)
Ausführende: Guillermo Anzorena (Bariton)
Ausführende: Andreas Fischer (Bass)
Länge: 04:22 min
Label: Türmchen Verlag

Komponist/Komponistin: José Maria Sánchez-Verdús
Titel: "SCRIPTVRA ANTIQVA. Madrigalbuch I" (2010-2012)
Untertitel: IV FORTUNA SPONDET
Untertitel: V SOLA IN TERRIS
Untertitel: VI VERA
Ausführende: Neue Vocalsolisten Stuttgart
Ausführende: Johanna Vargas (Sopran)
Ausführende: Truike van der Poel, Mezzosopran)
Ausführende: Martin Nagy (Tenor)
Ausführende: Guillermo Anzorena (Bariton)
Ausführende: Andreas Fischer (Bass)
Länge: 06:30 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: Carola Bauckholt
Titel: Stroh (2012) (Ausschnitt)
Ausführende: Neue Vocalsolisten Stuttgart
Ausführende: Johanna Vargas (Sopran)
Ausführende: Truike van der Poel, Mezzosopran)
Ausführende: Martin Nagy (Tenor)
Ausführende: Guillermo Anzorena (Bariton)
Ausführende: Andreas Fischer (Bass)
Länge: 06:47 min
Label: Türmchen Verlag

Komponist/Komponistin: Tania Rubio
Titel: Wind mind (UA)
Ausführende: Neue Vocalsolisten Stuttgart
Ausführende: Susanne Leitz-Lorey (Sopran)
Ausführende: Truike van der Poel, Mezzosopran)
Ausführende: Martin Nagy (Tenor)
Ausführende: Guillermo Anzorena (Bariton)
Ausführende: Andreas Fischer (Bass)
Länge: 05:32 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: György Kurtág
Titel: József Attila Fragments, Op. 20 (1981)
Solist/Solistin: Johanna Vargas (Sopran)
Länge: 13:26 min

Komponist/Komponistin: Manuela Kerer
Titel: i/o (UA)
Ausführende: Neue Vocalsolisten Stuttgart
Ausführende: Johanna Vargas (Sopran)
Ausführende: Truike van der Poel (Mezzosopran)
Ausführende: Martin Nagy (Tenor)
Ausführende: Guillermo Anzorena (Bariton)
Ausführende: Andreas Fischer (Bass)
Länge: 04:58 min
Label: Manus

weiteren Inhalt einblenden