Gemälde des Malers Jakob Schlesingers, Porträt von Georg Wilhelm Friedrich Hegel

GEMEINFREI

Freiheit denken

Zum 250. Geburtstag von Georg Wilhelm Friedrich Hegel
Von Nikolaus Halmer

Vernunft und Freiheit sind zwei zentrale Elemente im Denken Hegels. Der Autor der "Phänomenologie des Geistes" und "Wissenschaft der Logik" zielte auf ein verantwortliches Leben in Freiheit ab. Darin liegt für Klaus Vieweg, der eine umfassenden Biografie über Hegel geschrieben hat, auch die besondere Aktualität des Philosophen. Vieweg korrigiert das Klischee vom reaktionären Apologeten des preußischen Staats und skizziert stattdessen die facettenreichen Gedanken zur Freiheit, die Hegel als Tübinger Student, als Gymnasiallehrer und schließlich in seinen Vorlesungen zur Rechtsphilosophie entwickelte.

Hegel verstand Freiheit nicht als willkürliches Agieren des Individuums, sondern als ein sittliches Handeln in Übereinstimmung mit einem politischen Gemeinwesen und seinen Institutionen. Die Voraussetzung dafür ist ein vernünftig aufgebautes Gemeinwesen.

Service

Georg Wilhelm Friedrich Hegel. Die Hauptwerke, Suhrkamp Verlag
Einmalige Sonderausgabe in sechs Bänden erscheint am 17. August 2020

Sekundärliteratur
Walter Jaeschke: Hegels Philosophie, Meiner Verlag

Sebastian Ostritsch: Hegel. Der Weltphilosoph, Propyläen Verlag

Auf YouTube finden sich Vorlesungen von Sebastian Ostritsch zu verschiedenen Themen Hegels

Klaus Vieweg: Hegel. Der Philosoph der Freiheit. Biographie, C.H. Beck Verlag

Klaus Vieweg, Wolfgang Welsch (Hrsg.): Hegels Phänomenologie des Geistes - Ein kooperativer Kommentar zu einem Schlüsselwerk der Moderne, Suhrkamp Taschenbuch wissenschaft 1876

Sendereihe

Gestaltung