Gabun, Sonne, US-Präsidentschaft

Naturschutz leidet unter Coronavirus-Pandemie +++ Neuer Sonnenzyklus hat begonnen +++ US-Wissenschaftsmagazin gibt Wahlempfehlung

Naturschutz leidet unter Coronavirus-Pandemie

In Gabun an der zentralafrikanischen Atlantikküste bedeckt der tropische Regenwald neun Zehntel der Fläche. Dort hat man sich schon vor vielen Jahren dazu entschlossen, die Regenwälder zu schützen und damit die Klimakrise aufzuhalten. Abgesehen von Gabun: In ganz Westafrika leidet der Naturschutz unter der Coronavirus-Pandemie. Wie hängt das zusammen? Wir berichten im Rahmen des ORF Schwerpunkts Mutter Erde.

Gestaltung: Marlene Nowotny
Mit: Werner Zips, Institut für Kultur- und Sozialanthropologie, Universität Wien

TV-Tipp:
Die Universum-Redaktion berichtet um 20:15 Uhr in ORF 2 über Klima-, Arten- und Naturschutz unter anderem in Westafrika:
Universum Spezial "Ist die Welt noch zu retten?"


Neuer Sonnenzyklus hat begonnen

Die Aktivität der Sonne nehme nun wieder zu nach einem Minimum im Dezember 2019, meldet die US-Raumfahrtagentur NASA. Allerdings sagen die Prognosen diesmal einen eher ruhigen Zyklus voraus - mit einem gemäßigten Maximum.

Mit: Nicky Fox, Heliophysics Division Director, NASA Headquarter


US-Wissenschaftsmagazin gibt Wahlempfehlung

In den USA meldet sich das traditionsreiche US-Wissenschaftsmagazin "Scientific American" zur bevorstehenden Wahl zu Wort: Scientific American gibt erstmals in seiner 175-jährigen Geschichte eine Wahlempfehlung ab - für den Demokraten Joe Biden. Amtsinhaber Donald Trump habe den USA Schaden zugefügt. Als Beispiel wird unter anderem das Leugnen des Klimawandels genannt. Die Wahlempfehlung des Wissenschaftsmagazins polarisiert - sie entspreche nicht dem Prinzip der Überparteilichkeit, ist ein Kritikpunkt. Den Link zum Leitartikel haben wir auf science.ORF.at.


Redaktion: Barbara Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht