Mann in Schutzoverall in einem Labor

APA/AFP/NICOLAS ASFOURI

Die WHO unter dem Seziermesser

Dr. WHO auf dem Drahtseil. Die Weltgesundheitsorganisation im Spannungsfeld der Großmächte. Feature von Daniel Guthmann und Christian Buckard. (Ko-Produktion: DLF/SWR/ORF 2020)

Noch nie während ihrer 72-jährigen Geschichte stand die Weltgesundheitsorganisation vor einer derart dramatischen Herausforderung wie der Covid-19 Pandemie. Doch genau für eine Situation wie wir sie heute erleben, wurde die WHO gegründet. Hat die WHO in der Corona-Krise versagt?

Die Corona-Krise zeigt noch einmal mehr, wie wichtig ein globales System der Vorwarnung und der Bekämpfung von Pandemien ist. Um jene Institution, die genau dafür zuständig ist, die WHO, sind Kontroversen entbrannt. Donald Trump behauptet, die WHO habe kläglich versagt, weil sie zu spät vor dem Virus gewarnt habe und droht, die Zahlungen einzustellen.

Andere beklagen, dass die Erfahrungen des bei der Corona-Bekämpfung sehr erfolgreichen Taiwans auf politischen Druck Chinas hin nicht stärker berücksichtigt werden. Das Feature geht den Fragen nach, inwieweit das Krisenmanagement der WHO bis Juli 2020 funktioniert hat, wie ihre Empfehlungen zustande kommen und mit welchen politischen und strukturellen Schwierigkeiten sie zu kämpfen hat.

Sendereihe

Übersicht