Sprache, Roboter, Immunität

Sprache in Pandemie-Zeiten im "Kriegszustand" +++ Japan: Roboter macht auf Abstand und Maske aufmerksam +++ Langfristige Immunantwort nach Covid-19

Sprache in Pandemie-Zeiten im "Kriegszustand"

Wird über das Corona-Virus gesprochen, trifft man häufig auf Kriegsmetaphern. Da ist vom "Kampf gegen die Pandemie" die Rede - das Virus wird zum Feind stilisiert. Diese Kriegsmetaphorik hat eine lange Geschichte. Bereits Robert Koch sprach vom Feind, der von außen kommt, um zu erklären wie Bakterien und Viren auf den Körper wirken.

Gestaltung: Juliane Nagiller
Mit: Heiner Fangerau, Professor für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin an der Universität Düsseldorf (D)

Tipp: "Wenn die "zweite Welle" rollt - Über Metaphern in der Wissenschaft", Dimensionen, 19.05 Uhr


Japan: Roboter macht auf Abstand und Maske aufmerksam

Maske unter dem Kinn und kaum Abstand an der Kasse? In Japan, einem Vorreiter der Digitalisierung, erinnert nun ein kleiner Roboter im Geschäft an geltende Vorschriften.

Gestaltung: Kathrin Erdmann, ARD/NDR


Langfristige Immunantwort nach Covid-19

In Sachen Immunität nach einer Corona-Infektion stimmen erste Hinweise aus der Wissenschaft positiv: Demnach ist die Antwort des Immunsystems zumindest fünf Monate lang nachweisbar, auch bei milden Verläufen, berichtet science.ORF.at.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht