Viele Websites noch immer nicht barrierefrei

Flugannullierungen: Tausende bleiben auf Ticketpreis sitzen +++ Viele Websites noch immer nicht barrierefrei +++ Duftöle: Wann es zu viel des Guten ist +++ Wie man die passende Haushaltsversicherung findet

Flugannullierungen: Tausende bleiben auf Ticketpreis sitzen

Im September 2019 kaufte ein Steirer Flugtickets für seinen Sohn: Einmal hin und zurück nach Neuseeland, gebucht bei einem Reisebüro. Von Jänner bis Juli 2020 wollte der Gymnasiast ein Auslandssemester dort verbringen. Nach Ausbruch der Pandemie kam er im April mit einem Rückholflug der Regierung nach Österreich zurück. Sein für Juli gebuchter Flug wurde von der Fluglinie Qatar Airways gestrichen. Als es um Erstattung ging, war das Reisebüro in Konkurs - und die Fluglinie weigerte sich, zu zahlen. Kein Einzelfall, sagt die Arbeiterkammer Steiermark (AK): Tausende Passagiere blieben auf ihren Ticketpreisen sitzen. Bei einigen half die Intervention der AK, manche haben Klage eingereicht.


Viele Websites noch immer nicht barrierefrei

Menschen mit Behinderungen haben es nach wie vor schwerer das Internet zu nutzen. Technisch ist eine gleichberechtigte Teilhabe zwar längst möglich, doch viel zu wenige Websites setzen digitale Barrierefreiheit tatsächlich um. Anders als in den USA und Großbritannien sind hierzulande bisher nur öffentliche Stellen gesetzlich dazu verpflichtet, allen Nutzern Zugang zu ihren Internetangeboten zu ermöglichen. Das soll sich bald ändern: Der European Accessibility Act (EAA) nimmt in den kommenden Jahren unter anderem auch den Onlinehandel in die Pflicht.


Duftöle: Wann es zu viel des Guten ist

Viele erfrischen ihre Wohnzimmerluft gerne mit Duftöl. Die ätherischen Öle sollen das Wohlbefinden verbessern und für eine angenehme Atmosphäre sorgen. Auf den Duftölfläschchen sind aber oft Symbole aufgedruckt, die auf eine mögliche Gesundheitsgefährdung hinweisen. Die Öle sollten deshalb nur sparsam eingesetzt werden. Nicht jeder Duft ist auch gut verträglich.


Wie man die passende Haushaltsversicherung findet

Die Haushaltsversicherung gehört zu jenen Versicherungen, die man auf jeden Fall abschließen sollte - da sind sich sich auch Konsumentenschützerinnen und Konsumentenschützer einig. Vor dem Vertragsabschluss sollten Verbraucherinnen und Verbraucher allerdings einige Fragen geklärt haben. Welche Deckungssumme brauche ich? Welche der angebotenen Zusatzleistungen sind tatsächlich sinnvoll? Kann man bei der Wahl des Versicherers auf Vergleichsportale im Internet vertrauen? "Help" sagt, was man über Haushaltsversicherungen wissen sollte.


Moderation: Matthias Däuble

Service

Kostenfreie Podcasts:
help - XML
help - iTunes

Beiträge aus den letzten Sendungen, Verbrauchernews, neueste Testergebnisse, Tipps, Kontaktadressen, Konsumenten-Links usw. finden Sie in help.ORF.at

Sendereihe