Platten auf einem Tisch

RICHIE HERBST

Zeit-Ton

Interstellar Records. 20 Jahre, 50 Veröffentlichungen

Interstellar Records im Zeit-Ton Porträt

Anlässlich der Gründung von Interstellar Records im Frühjahr 2001 erscheinen diesen Frühling vier Alben, u.a. vom Ottensheimer Improvisationsmusiker Gigaldi, dem Zagreber Gitarristen Franjo Glušac und dem MRM Trio, in dem auch Interstellar-Chef Richard "Richie" Herbst spielt. Mehr als 50 Tonträger hat eines der vielseitigsten und abenteuerfreudigsten österreichischen Labels zwischen Noise Rock, Klangkunst und freiem Jazz herausgebracht. Der Zeit-Ton widmet dem Grazer Label ein Porträt.

Interstellar Records wurde von einem Dreier-Team in Linz begründet. Nachdem Richie Herbst dort auch als Veranstalter tätig gewesen war, ging er 2010 nach Graz. Seitdem organisierte er etliche Konzert- und Club-Reihen, war beim Grazer freien Radio und ist seit einiger Zeit auch und besonders als Musiker aktiv - etwa in den Projekten Regolith und FS Massaker.
In den Anfangsjahren veröffentlichte Interstellar Records hauptsächlich österreichische Noise-Rock-Gruppen. Der Fokus erweiterte sich dann in Richtung Bands aus Ex-Jugoslawien sowie stilistisch zu den losen Rändern zwischen Elektronik und Jazz. Aus dem Veröffentlichungskatalog seien herausgegriffen: Bug, Reflector, Peach Pit, Metalycée, Angélica Castello, Stefan Fraunberger, die Kollaboration von Joanna John mit Burkhard Stangl oder das Solo-Debüt von Didi Kern.

Natürlich brachte 2020 auch für Interstellar Records einen Totalausfall der Live-Veranstaltungen. Geplant sind aktuell Label-Präsentationen, aber kein eigenes Festival. Umso mehr nutzte man die Zeit, Musik zu veröffentlichen:
"Home" ist ein Solo-Album des Peach-Pit-Gitarristen Franjo Glušac, mit dem die 50. Release gefeiert wird.
Stirb ist das Noise-Projekt des Wiener Musikers und Künstlers Arnulf Rödler mit seinem Vinyl-Debüt "Segregation".
Interstellar Nr. 52 ist "Aire", das neue Solo-Werk von Gigi Gratt unter dem Namen Gigaldi.
Und das aus der serbischen Pianistin Marina Džukljev, Richie Herbst am modularen Synthesizer und dem kroatischem Elektroakustiker Miodrag Gladovic bestehende MRM Trio bringt sein gleichnamiges Debüt heraus.
Im Zeit-Ton lässt Richie Herbst 20 Jahre Interstellar Records Revue passieren und erzählt von aktuellen Aktivitäten des Labels.

Gestaltung: Heinrich Deisl

Service

Interstellar Records

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Didi Kern
Titel: Elliptical Overtone Study & Field Recordings
Album: Elliptical Overtone Study & Field Recordings (2020)
Ausführende: Didi Kern
Länge: 04:13 min
Label: Interstellar Rec. - INT049

Komponist/Komponistin: Lucia Pulido, Christian Fennesz, Martin Siewert, Burkhard Stangl
Titel: Canto de zafra
Album: A Girl and a Gun (7", 2009, Soundtrack)
Ausführende: Lucia Pulido - Gesang
Christian Fennesz - Elektronik
Martin Siewert - Gitarre, Elektronik
Burkhard Stangl - Gitarre
Länge: 04:23 min
Label: Interstellar Rec. - INT018

Komponist/Komponistin: Joanna John, Burkhard Stangl
Titel: November Air
Album: Lynx (2019)
Ausführende: Joanna John - Elektronik
Burkhard Stangl - Gitarre
Länge: 04:19 min
Label: Interstellar Rec. - INT048

Komponist/Komponistin: Didi Kern
Titel: Warum
Album: Elliptical Overtone Study & Field Recordings (2020)
Ausführende: Didi Kern
Länge: 03:10 min
Label: Interstellar Rec. - INT049

Komponist/Komponistin: Franjo Glusac
Titel: Home (Is Where The Hole Is)
Album: Home (Cass., 2020)
Ausführende: Franjo Glusac - Gitarre
Viseslav Labos - Elektronik
Länge: 04:30 min
Label: Interstellar Rec. - INT50

Komponist/Komponistin: Stirb
Titel: Segregation Reproach
Album: Segregation (10", 2021)
Ausführende: Arnulf Rödler
Länge: 04:18 min
Label: Interstellar Rec. - INT051

Komponist/Komponistin: MRM Trio
Titel: Quiet Now
Album: MRM Trio (2021)
Ausführende: Marina Dzukljev - Piano
Richie Herbst - Synthesizer
Miodrag Gladovic - Elektronik
Länge: 04:50 min
Label: Interstellar Rec. - INT053

Komponist/Komponistin: Gigaldi
Titel: Afrotopia
Album: Aire (2021)
Ausführende: Bernhard Breuer - Schlagzeug, Percussion
Gigi Gratt - Gitarre, Flügelhorn, Piano, Elektronik
Richie Herbst - Synthesizer
Magadalenka - Gesang
Georg Schwantner - Saxofon
Länge: 04:14 min
Label: Interstellar Rec. - INT052

weiteren Inhalt einblenden