Lisa Hofmaninger und Judith Schwarz

MICHELE YVES PAUTY

Leporello

Gesammelte Sounds


Jazzprojekt Sound Collector

Judith Schwarz und Lisa Hofmaninger kontaktieren für ihr neues Jazzprojekt ‚Sound Collector' Menschen aus aller Welt, um mit ihnen musikalisch zusammenzuarbeiten. Eigentlich wollten Hofmaninger und Schwarz mit dem Project Sound Collector auf Reisen gehen und die Musikerinnen aus anderen Ländern persönlich kennenlernen. Coronabedingt haben sie nun online gesprochen, improvisiert und komponiert. Bisher haben Judith Schwarz und Lisa Hofmaninger mit Menschen aus Rumänien, der Türkei und dem Iran musiziert, in Planung sind Kooperationen in Südafrika, Brasilien und Spanien. Im kommenden Jahr soll auch eine Ö1 - CD mit den Aufnahmen aus dem Projekt Sound Collector erscheinen. Gestaltung: Hanna Ronzheimer


Der Schellack-Sammler

Die ersten massentauglichen Tonträger für den Musikgenuss waren die Schellacks. Der deutsch-amerikanischen Erfinder Emil Berliner hat diese Schallplatten 1896 aus zerriebenen Baumwollflocken, Schieferpulver, Ruß und den Ausscheidungen der Pflanzensaft saugenden Lackschildlaus, eben dem sogenannten Schellack, entwickelt. Fast 60 Jahre lang waren Schellacks die einzige Möglichkeit, Musik und Gesang aufzuzeichnen und wiederzugeben. Obwohl sie - nicht zuletzt ob ihrer Zerbrechlichkeit - spätestens ab den 1960er Jahren von den Vinylplatten abgelöst wurden, gibt es auch heute noch vereinzelt größere Schellack-Bestände, oftmals in privaten Sammler-Händen. So auch bei Martin Schuhmann in Graz. Gestaltung: Werner Ranacher

Service

Hofmaninger/Schwarz Sound Collector
Der Ö1 Jazztag

Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe

Übersicht