Yoga-Pose

AP/VICTORIA JONES

Tao

Yoga und seine spirituellen Wurzeln

"Indische Tradition und globaler Trend". Teil 1 einer Doppelausgabe über die spirituellen Aspekte der indischen Meditations- und Körperübungspraxis und den ungebrochen starken "Yoga-Hype"

Yoga gilt längst als etablierte Massenbewegung. In Deutschland praktizieren mittlerweile knapp zehn Millionen Menschen häufig oder ab und zu Yoga. Und seit einiger Zeit beschäftigt sich auch die Wissenschaft intensiv mit diesem Phänomen. Vermutlich vor rund 2.500 Jahren sind bereits erste Formen des Yoga in Indien entstanden. Die alten Yoga-Texte, die so genannten Yoga-Sutras, werden heute von vielen als Grundlage des traditionellen oder klassischen Yoga aufgefasst. Doch manche Expert/innen bezweifeln, dass es so etwas wie "den" klassischen Yoga überhaupt gegeben hat.

Der moderne Yoga hat zwar durchaus seine Wurzeln in der indischen Philosophie und in im weitesten Sinn religiösen Praktiken, aber es mischen sich darin viel mehr Einflüsse: von moderner Gymnastik bis hin zur deutschen Naturheilbewegung. In den sogenannten Westen ist Yoga durch den indischen Mönch Swami Vivekananda gekommen, der in den USA Ende des 19. Jahrhunderts seine Vision des Yoga, eine westlich adaptierte, vorgestellt hat. Danach ist diese Form schnell populär geworden. Auch in Österreich. Die erste Yoga-Welle hat vor allem Wien schon zwischen 1880 und 1914 erreicht. Heute, mehr als 100 Jahre später, ist Yoga ein globales Massenphänomen geworden.

Tao fragt nach den spirituellen Wurzeln des Yoga und den historischen und soziologischen Hintergründen, wie die indische Meditations- und Körperübungspraxis im Westen Fuß fassen konnte.

Service

Karl Baier (Hg.), Philipp André Maas (Hg.), Karin Preisendanz (Hg.), "Yoga in Transformation - Historical and Contemporary Perspectives", V&R unipress 2018

Natya Mandir Association

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Klaus Falschlunger
Album: INDIAN AIR
Titel: Song of the valley/instr.
Ausführende: Indian Air
Ausführender/Ausführende: Klaus Falschlunger /Sitar
Ausführender/Ausführende: Andreas Gilgenberg /Bassklarinette, Altflöte
Ausführender/Ausführende: Sani Kuncheu /Perc.
Länge: 04:40 min
Label: Klangspur KLANGSPUR21

Komponist/Komponistin: Klaus Falschlunger
Album: INDIAN AIR
Titel: Early evening
Ausführende: Indian Air
Ausführender/Ausführende: Klaus Falschlunger /Sitar, Gesang
Ausführender/Ausführende: Andreas Gilgenberg /Bassklarinette, Altflöte
Ausführender/Ausführende: Sani Kuncheu /Perc.
Länge: 02:59 min
Label: Klangspur KLANGSPUR21

Komponist/Komponistin: Klaus Falschlunger
Album: INDIAN AIR
Titel: Arabian sundance/instr.
Ausführende: Indian Air
Ausführender/Ausführende: Klaus Falschlunger /Sitar
Ausführender/Ausführende: Andreas Gilgenberg /Bassklarinette, Altflöte
Ausführender/Ausführende: Sani Kuncheu /Perc.
Länge: 05:32 min
Label: Klangspur KLANGSPUR21

weiteren Inhalt einblenden