Die Ö1 Kinderuni

Wie wurde früher Holz transportiert?

Die Geschichte der Flößer in Kärnten
Gestaltung: Christina Höfferer

Die Flößer brachten wirtschaftlichen Wohlstand ins obere Drautal ins Kärnten. Erstmals wurden die Flößer dort im 13. Jahrhundert urkundlich erwähnt, Historiker meinen jedoch, dass bereits seit dem ersten Jahrhundert vor Christus Holz über die Wasserwege nach Süden transportiert wurde.

Erst mit der Umstellung auf LKW-Transporte und dem Bau von Wasserkraftwerken in den 1950er Jahren kam die Drau-Flößerei zum Erliegen. Bis heute jedoch faszinieren der gefährliche Beruf und die Bilder von gewaltigen Fuhren am Fluss. 21,5 mal 4,5 Meter maßen die Flöße, die mit vielen Holzstämmen beladen werden konnten.

Einen Neustart brachte das Jahr 1990. Seitdem lässt der Verein der Oberkärntner Flößer jedes Jahr bis zu sechs Flöße in überlieferter Bauweise vom Stapel, und im Sommer begeben sich die Flößer auf eine dreitägige Fahrt über den noch schiffbaren Teil der Drau.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Kinderuni - XML
Kinderuni - iTunes

Sendereihe

Übersicht