Sir Simon Rattle

OLIVER HELBIG

Matinee - Teil 2

Musikverein Festival 2022 - Matinee II

Chamber Orchestra of Europe, Dirigent: Sir Simon Rattle; Magdalena Kozená, Sopran; Andrew Staples, Tenor.
Gustav Mahler: Das Lied von der Erde. Symphonie für zwei Solostimmen und Orchester nach Hans Bethges "Die chinesische Flöte" (bearbeitet von Glen Cortese) (aufgenommen am 5. Juni im Großen Musikvereinssaal Wien). Präsentation: Andreas Maurer

Mit der Gegenüberstellung zweier Spätwerke von Richard Strauss und Gustav Mahler war Simon Rattle Anfang Juni am Pult des Chamber Orchestra of Europe zu Gast beim Musikverein Festival 2022. "Ein tiefgründiges und erhebendes Konzerterlebnis, (…) das lange in Erinnerung bleiben wird", wie tags darauf in der Wiener Zeitung zu lesen war.

Im zweiten Teil des Konzerts erklingt Gustav Mahlers "Lied von der Erde" in einer Fassung für Kammerorchester. An der Seite des Chamber Orchestra of Europe unter Simon Rattle singen die tschechische Mezzosopranistin Magdalena Kozená und der britische Tenor Andrew Staples. In dem Zyklus von sechs Orchesterliedern für Alt- und Tenorsolo auf Nachdichtungen altchinesischer Lyrik breitet Gustav Mahler noch einmal das Kaleidoskop der Lebensfülle angesichts der eigenen Vergänglichkeit aus. "Ich glaube, daß es wohl das Persönlichste ist, was ich bis jetzt gemacht habe" schrieb er an Bruno Walter, der das Werk schließlich ein halbes Jahr nach Mahlers Tod 1911 zur Uraufführung brachte.

(Sarah Schulmeister)

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: Gustav Mahler
Bearbeiter/Bearbeiterin: Glen Cortese
GMVS 220605 D3991/2
Titel: Das Lied von der Erde. Symphonie für eine Tenor- und eine Alt-Stimme und Orchester
nach Hans Bethges "Die chinesische Flöte". Bearbeitung für Kammerorchester von Glen Cortese
Solist/Solistin: Magdalena Kozená - Mezzosopran
Solist/Solistin: Adrew Staples - Tenor
Orchester: Chamber Orchestra of Europe
Leitung: Sir Simon Rattle
Länge: 60:56 min
Label: Boosey&Hawkes/Leihmaterial

weiteren Inhalt einblenden