Ein Frau liegt in einer Hängematte

DPA/KARL-JOSEF HILDENBRAND

Radiokolleg

Radiokolleg - Druck abbauen

Strategien, die entlasten (4)
Gestaltung: Ilse Huber

Die letzten beiden Jahre haben vielen sehr viel abverlangt. Zuhause bleiben, Abstand halten und trotzdem so weitertun, als wäre nichts geschehen. Leistung bringen: im Beruf, in der Aus- und Fortbildung, in der gesamten Lebensführung. Während Stress kurzfristig bei Abgabeterminen, Abschlussprüfungen oder Premieren zu einer Mobilisierung der kognitiven, körperlichen und kreativen Kräfte führen kann, ist er im Dauerzustand fatal. "Raus aus der ewigen Dauerkrise" nennt sich eines der Bücher, das sich damit beschäftigt, wie ein Gefühl des Durchatmens entstehen könnte, ohne dem ständigen Tun-Müssen hinterherzulaufen.

Der Druck alles richtig machen zu müssen, Vorgaben zu erfüllen und den geforderten Erwartungen zu entsprechen, schlägt sich in allen Lebensbereichen nieder. Um Kraft zu sparen, fallen gerade jene Erlebnisse weg, die einen sonst beflügeln: weniger Sport, weniger Treffen und Austausch mit anderen. Das macht müde, krank, antriebslos und mürbe. Physisch äußert sich das in Schlafstörungen, im Essverhalten, in Rückenschmerzen und Muskelverspannungen nieder- kurz: im gesamten Gesundheitszustand. Was hilft zur Entspannung?

Geistig werden auch simple Alltagsaufgaben mühevoll. Mental Load bedeutet zu viel von allem auf einmal. Vorbereiten, reparieren, organisieren. Wo anfangen und ja nichts vergessen? Die permanente Verantwortung und emotionale Pflege für seine Nächsten setzen unter Druck und paralysieren. Darunter leidet die gesamte Umgebung. Welche Konzepte wirken heilsam?

Was im kleinen Kreis passiert, zeigt sich auch im Großen. Die allgemeine Stimmung ist getrübt, Toleranz und Zuvorkommenheit gegenüber den Mitmenschen sinken. Umsicht, Nachsicht und Rücksicht - wären gefragt. Anhaltender Druck reduziert die Freiräume zur kulturellen Entwicklung. Doch irgendwann ist genug. Vielleicht liegt darin die Chance, Neues auszuprobieren und Strategien zu entwickeln, die entlasten. Auch künstlerisch: in Wort, Bild und Ton.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Radiokolleg - XML
Radiokolleg - iTunes

Buchliste:
Jenny Odell, Nichtstun- Die Kunst sich der Aufmerksamkeitsökonomie zu entziehen, CH Beck Verlag 2021
Emma, Ein anderer Blick, Unrast Verlag, 2020
Emma, Ein anderer Blick2, Unrast Verlag, 2022
Patricia Cammarata, Raus aus der Mental Load Falle, Beltz Verlag, 2020
Maren Urner, Raus aus der ewigen Dauerkrise, Droemer Verlag, 2021
Leander Greitemann, Unfog your mind, Verlag Hermann Schmidt, 2020

Links;
https://neurourbanistik.de/
https://neurourbanistik.de/charta-der-neurourbanistik/
https://www2.deloitte.com/content/dam/Deloitte/at/Documents/human-capital/at-gen-z-millennial-survey-2022.pdf
https://d-nb.info/1218005246/34
https://ooe.arbeiterkammer.at/service/presse/PKU_2022-06-07_Pandemie_der_psychischen_Erkrankungen.pdf
https://www.donau-uni.ac.at/de/aktuelles/news/2021/online-selbsthilfeprogramm--istokay-at--fuer-jugendliche-startet.html
https://www.tk.de/techniker/unternehmensseiten/unternehmen/broschueren-und-mehr/stressstudie-2021-2026692
https://gutundselbst.at/
https://www.gesundheitskasse.at/cdscontent/?contentid=10007.878759&portal=oegkportal
https://kriseninterventionszentrum.at/
https://www.lichterkette.at/
https://science.orf.at/stories/3213725/

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht