Bankomatkarte und Geld.

HELMUT FOHRINGER

help - das Konsumentenmagazin

Der Weg zum richtigen Studierendenkonto

Energieabrechnungen verstehen und prüfen +++ Der Weg zum richtigen Studierendenkonto +++ Heimkino-Test: Gute Beamer ab 500 Euro +++ Viele Kartoffelchips mit zu hohen Schadstoffgehalten

Energieabrechnungen verstehen und prüfen

Energieabrechnungen gehören zu den kompliziertesten Zahlungs-, beziehungsweise Nachzahlungsaufforderungen, mit denen sich Verbraucherinnen und Verbraucher herumschlagen müssen. Konnte man diese in den vergangenen Jahren bei überschaubaren Kosten noch mehr oder minder abnicken, möchten viele Kunden das Schreiben heutzutage genauer unter die Lupe nehmen, um den Preisschock zumindest nachvollziehen zu können. Doch das Überprüfen der Rechnung kann sich für den Einzelnen durchaus komplex gestalten.


Der Weg zum richtigen Studierendenkonto

Die Arbeiterkammer Oberösterreich (AK) hat Studentenkonten von sieben Filialbanken untersucht. Studierenden wird empfohlen, sich bei der Wahl des Kontos nicht von Einstiegsgeschenken wie Kopfhörern oder täglichen Gratiskaffees am Unicampus leiten zu lassen, sondern stattdessen die Konditionen zu studieren. Die Kontoführung ist zwar bei allen Produkten kostenlos, die Sollzinsen bei Überziehung liegen aber, je nach Konto, zwischen 2,40 und 10 Prozent. Bei manchen Konten ist eine Kreditkarte dabei, die ab dem zweiten Jahr kostenpflichtig ist. Auch der Umfang des Versicherungsschutzes der Kreditkarten, ist unterschiedlich: Er reicht von Reise- und Einkaufs-, bis hin zu Freizeitversicherungen.


Heimkino-Test: Gute Beamer ab 500 Euro

Eine weiße Wand genügt und schon wird das Wohnzimmer zum Heimkinosaal. Beamer mit Bilddiagonalen von bis zu sieben Metern sorgen für Kino-Atmosphäre zu Hause. Gute Modelle gibt es schon ab 500 Euro.


Viele Kartoffelchips mit zu hohen Schadstoffgehalten

Viele Snacks auf Kartoffelbasis weisen zu hohe Werte an Schadstoffen auf. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Stiftung Warentest. Von 25 getesteten Produkten erhielten fünf die Note "mangelhaft". Bei allen Testverlierern handelte es sich um teure Marken- und Biochips. Auch der Geschmack ließ teilweise zu wünschen übrig.


Moderation: Matthias Däuble

Service

Kostenfreie Podcasts:
help - XML
help - iTunes

Beiträge aus den letzten Sendungen, Verbrauchernews, neueste Testergebnisse, Tipps, Kontaktadressen, Konsumenten-Links usw. finden Sie in help.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung

  • Matthias Däuble