Zenita Komad

PICTUREDESK.COM/ROBERT NEWALD

Logos

Die Künstlerin Zenita Komad

Was glauben Sie?

Zenita Komad zählt zu jenen Künstlerinnen, die in ihrem Werk auf vielfältige Weise existenzielle Fragen unseres Lebens zum Thema machen. Mittels Zeichnungen, skulpturaler Objektbilder, szenischer Inszenierungen, bis hin zu raumgreifenden Installationen tritt sie mit den Betrachterinnen und Betrachtern durch klare Botschaften, poetische Abhandlungen und komplexe Gedankengebäude in einen fiktiven Dialog. Beispielsweise setzt sie nachdenklich machende Sinnsprüche wörtlich um und überträgt sie mit Humor in ihre bildnerische Sprache, wie zum Beispiel "THE CREATOR IS nobody`s PROPERTY" oder "die offenbarung des bösen ist ein wesentlicher wesenszug des guten" oder "all the changes is inside me, not on the outside".

Zenita Komad wurde 1980 in Klagenfurt geboren, studierte in der Meisterklasse der Hochschule für Angewandte Kunst und an der Akademie der Bildenden Künste in Wien. Von Los Angeles über Paris bis Moskau, von Zürich über Tel Aviv bis Peking sind ihre Arbeiten in zahlreichen internationalen Sammlungen und Museen vertreten. Zenita Komad lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in Kärnten. Anfang Februar 2024 wird eine Doppelausstellung in Graz und Klagenfurt eröffnet, die sich dem Oeuvre der Künstlerin widmet.
Johannes Kaup hat sie in ihrem Atelier in Sittersdorf in Kärnten besucht und mit ihr über die Grundmotive ihres Arbeitens ein Gespräch geführt.

Sendereihe

Gestaltung