LaM - Lille Metropole, Musee d'art moderne

EDGAR SCHÜTZ

Ambiente

Von Lille nach Lens

Ambiente Spezial
Architektur, Kunst & Kultur in Nordfrankreich

Das Lille Métropole Museum für Moderne und Zeitgenössische Kunst sowie Art Brut in Villeneuve d'Ascq im Umland der Stadt Lille, die gleich in der Nähe gelegene modernistische Villa Cavrois in der Ortschaft Croix, sowie das 2012 eröffnete Kunstmuseum Louvre-Lens in der ehemaligen Bergarbeiterstadt Lens: Alle drei Bauwerke können getrost als Meisterwerke der Architektur der Moderne bezeichnet werden. Sie haben die Gemeinsamkeit, dass sie von den jeweiligen Architekten und Architektinnen ganz gezielt mit der sie umgebenden natürlichen Außenwelt verbunden wurden. Zudem bergen sie jeweils bedeutende Ausstellungen zu Kunst und Design.

Lille, die Hauptstadt der Region Hauts-de-France, ist vor allem für seine Altstadt (Vieux Lille) bekannt, in der sich in eindrucksvollen Bauten der flämischen Renaissance und des Barocks die wechselvolle Geschichte der Stadt widerspiegelt. Heute im Norden Frankreichs gelegen, gehörte das einst wichtigste Handelszentrum von Französisch-Flandern im Lauf der Jahrhunderte auch zum Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation oder zu den Spanischen Niederlanden. Der Koalitionskrieg zwischen Frankreich und Österreich hinterließ ab 1792 ebenso seine Spuren wie die beiden Weltkriege des 20. Jahrhunderts und die Industrielle Revolution.

Das Palais des Beaux Arts wiederum war Ende des 19. Jahrhunderts eines der ersten extra erbauten Museumsgebäude Frankreichs, es beherbergt eines des wichtigsten Kunstmuseen Frankreichs. Nicht zuletzt als europäische Kulturhauptstadt 2004 und Weltdesignhauptstadt 2020 hat sich Lille zur Kunstmetropole gemausert. Ehemalige Industriegebäude oder der frühere Frachtbahnhof Gare Saint Sauveur sind heute beliebte Kulturtreffpunkte.

Etwas außerhalb sorgen das "LaM" (Museum für moderne Kunst, zeitgenössische Kunst und Art Brut) in Villeneuve-d'Ascq und die vom französischen Avantgardearchitekten Robert Mallet-Stevens Ende der 1920er Jahre entworfene Villa Cavrois für architektonische Highlights. Ein solches ist auch in der früheren Bergbaustadt Lens zu finden. Auf dem Gelände der aufgelassenen Zeche Nr. 9, wo bis in die 1980er Jahre Steinkohle gefördert worden war, wurde 2012 eine Außenstelle des Pariser Kunstmuseum Le Louvre eröffnet.

Service

Im August ist eine Architekturreise nach Frankreich geplant:
Ö1 Reisekatalog 2024 (orf.at)

Reisen mit Ö1-Podcast abonnieren

Sendereihe

Gestaltung

  • Edgar Schütz

Playlist

Komponist/Komponistin: Kurt Adametz
Gesamttitel: UNIVERSUM - DIE ROSE
Titel: La France
Ausführende: Kurt Adametz
Länge: 01:03 min
Label: ORF-Enterprise Musikverlag / ORF-E-CD0175

Komponist/Komponistin: Doc Earth
Gesamttitel: WELL DONE (DOC EARTH)
Titel: Baguette
Ausführende: Doc Earth
Länge: 01:00 min
Label: ORF-Enterprise Musikverlag

Komponist/Komponistin: Andreas Fabianek
Gesamttitel: UNIVERSUM - PLANET DER SPATZEN (ANDREAS FABIANEK)
Titel: Sperlinge Croissant
Ausführende: Andreas Fabianek
Länge: 01:07 min
Label: ORF-Enterprise Musikverlag

weiteren Inhalt einblenden