Grafik von Timotej Kosme.

TIMOTEJ KOSME

Timothy Kosmel

Ö1 Grafik des Monats "Es geht durch die Mitte, dreht sich um und kommt zurück!"

Timotej Kosmel, geboren 1998 in Bratislava, lebt und arbeitet in Wien. Seit 2019 studiert er Grafik und Druckgrafik unter der Leitung von Prof. Jan Svenungsson an der Universität für angewandte Kunst Wien.

Während meines Schaffensprozesses denke ich in Kategorien: konservieren/aufheben, zerstören oder auslöschen, zurückhalten oder unterwerfen. Ein Fluss von sich ständig verändernden Gelegenheiten

Entstehungsjahr: 2022
Größe: 50 cm x 70 cm
Technik: Linolschnitt auf Papier
Papier: 170g
Auflage: 50

Multimediale Cross-over-Techniken sind in Timotej Kosmels künstlerischer Praxis schon immer dominant. Das Spektrum reicht von großformatigen Drucken bis hin zu Skizzenbüchern und Tattoos. Das Erkunden der Umgebung durch Malen, Zeichnen und Fotografieren ist eine seiner Hauptinspirationsquellen. Er setzt digitale Technologien als Medium ein, um fotobasierte Entwürfe für Drucke und Tattoos zu schaffen.Neue Werke werden mittels der Bilder alter Werke konstruiert, um den fortlaufenden Zustand der Auflösung vom Gemälde zum Druck zu erfassen.

Im Fall der Arbeit "Es geht durch die Mitte, dreht sich um und kommt zurück!" verwandelte sich ein Foto in eine Projektion auf einer Leinwand. Der Prozess wurde durch die digitale Veränderung des Bildes auf der Leinwand fortgesetzt, aus der ein Druck als innerer Kern des Werks entstand. Der zweifarbige Linolschnitt zeigt laut Kosmel eine Figur – angelehnt an den mythologischen Abbadon –, die in das Reich unseres Universums eintritt, um die Rolle des Richters und Henkers zu spielen und die verlorenen Seelen mit in den Abgrund zu nehmen.

Service

Die Grafik ist im RadioKulturhaus Kartenbüro zu sehen und online im ORF Shop zu erwerben. Ö1 Club-Mitglieder erhalten sie zu einem ermäßigten Preis von 210,- Euro (Normalpreis von 230,- Euro).

Übersicht