Radiodoktor - Medizin und Gesundheit

Radiodoktor - Medizin und Gesundheit

Eiskalt

Vergangene Woche haben wir uns mit Wärmeanwendungen in der Medizin beschäftigt. Dieses Mal wird es frostiger.

Am Beginn der Sendung sind wir bei einer Herzoperation dabei. Bei einem Motorradfahrer muss nach einem Unfall ein Teil der herznahen Hauptschlagader ersetzt werden. Dazu muss der Herzschlag für fast eine Stunde ausgesetzt werden. Damit die Organe dabei nicht geschädigt werden, wird die Körperkerntemperatur mit der Herzlungenmaschine auf 27 Grad Celsius herabgekühlt.

Nicht nur in der Herzchirurgie, sondern auch bei zwei weiteren lebensbedrohlichen Notfällen wird Kälte in Zukunft vermehrt eingesetzt werden. Derzeit laufen Studien am Wiener AKH, um herauszufinden, wie die Überlebenschancen von Personen nach einem Schlaganfall oder Herzinfarkt durch den Einsatz von Hypothermie erhöht, bzw. auf welche Weise die Spätschäden verringert werden können.

Schauplatz Kältekammer: minus 110 Grad Celsius - in Badehose und Bikini. Die modernen Kältekammern versprechen nicht nur Rheumapatienten Schmerzlinderung - auch Profisportler haben die Kälte als rasche Regenerationsmöglichkeit für sich entdeckt.

Dann gehen wir der Frage nach, welche Anwendungsgebiete die Kälte in der Dermatologie und Brustkrebsbehandlung vorfindet. Und abschließend informieren wir Sie über tiefgefrorene Menschen und "kälteerzeugende" Nahrungsmittel nach Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Ein Streifzug in sechs Kapiteln zeigt die vielfältigen Einsatzgebiete von Kälte in der Medizin.

Eine Sendung von Dominique Stiefsohn.
Redaktion: Christoph Leprich

Service

Prim. Univ.-Doz. Dr. Christoph Holzinger (Herzchirurg und Leiter der Abteilung Herzchirurgie am Landesklinikum St. Pölten)

OÄ Dr.in Karola Trescher - Herzchirurgin, Landesklinikum St. Pölten

Peter Haselbacher - Diplomierter Kardiotechniker, Landesklinikum St. Pölten

Priv.-Doz. Dr. Andreas Janata (Kardiologe und Notfallmediziner, Medizinische Universität Wien, Universitätsklinik für Notfallmedizin)
Dr. Nicolaus Sandor (Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten, Krankenanstalt Rudolfstiftung)
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Herfried Pessenhofer (Institut für Physiologie der Meduni Graz)
Manuel Stockinger (Therapieleiter, Kurzentrum Bad Vöslau)

Dr.in Doris Hestmann - Allgemeinmedizinerin, Kurzentrum Bad Vöslau

Helmut Hrabak - Patient

Elisabeth Binder - Patientin

Primarius Univ.-Prof. Mag. DDr. Anton Wicker (Facharzt für Physikalische Medizin und allgemeine Rehabilitation sowie Facharzt für Rheumatologie und Physikalische Sportheilkunde, Vorstand der Universitätsklinik für Physikalische Medizin und Rehabilitation)
Dr. Gebhard Breuss (Allgemeinmediziner, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Kneippmedizin)
Dr. Georg Weidinger (Allgemeinmediziner, Arzt für Traditionelle Chinesische Medizin und Buchautor)

Therapeutische Hypothermie beim Myocardinfarkt
Kontrollierte Hypothermie kann Leben retten
Zur Hypothermie-Forschung
Kühlanwendungen
Kryotherapie
Kryochirurgie bei Krebs
Kälte gegen Brustkrebs
Gesund werden bei minus 110 Grad Celsius
Radiodoktor-Infomappe "Bis es heiß wird - Wärmeanwendungen in der Medizin"

Sendereihe