Radiokolleg

Radiokolleg - Mord zum Sonntag

Die Fernseh-Krimireihe "Tatort" - eine ungewöhnliche Erfolgsgeschichte (4). Gestaltung: Sabrina Adlbrecht

Jeden Sonntagabend ein Mord. Mindestens. Und bis zu zehn Millionen Menschen schauen jedes Mal zu dabei, wie die Ermittler/innen den oder die Übeltäter/innen zur Strecke bringen. Seit mehr als vierzig Jahren schon läuft die von ARD, ORF und SRF produzierte "Tatort"-Fernsehkrimi-Reihe als beliebteste im deutschen Sprachraum, und in den vergangenen zehn Jahren ist die Anhängerschar noch deutlich gewachsen: Es sitzen - anders als früher - nicht nur ältere Semester vor den Fernsehapparaten; auch viele Junge lassen, oft in größerer Runde, ihr Wochenende mit Mord und Totschlag ausklingen. Der "Tatort" sorgt außerdem für Gesprächsstoff: im Freundeskreis, während Büropausen, in sozialen Netzwerken und diversen Medienkolumnen.

Dass dieses Format einmal so erfolgreich werden würde, ahnte man wohl nicht, als 1970 die erste Folge lief. Ein Grund für diesen Erfolg mag sein, dass man versucht, aktuell und lebensnah zu sein, also auch gesellschaftliche und politische Gegebenheiten widerzuspiegeln. Der stereotype Krimi-Handlungsablauf - Mord, verzwickte Ermittlungen mit Irrwegen und die Klärung des Falls am Schluss - ist freilich gleich geblieben.

Was den speziellen, generationenübergreifenden Reiz des "Tatort" ausmacht, welche Entwicklungen die Reihe über die Jahrzehnte genommen hat und was sich daran ablesen lässt, diese Fragen beschäftigen mittlerweile auch die Wissenschaft.

Service

Hendrik Buhl: "Tatort". Gesellschaftspolitische Themen in der Krimireihe. UVK-Verlag, Konstanz, 2013.

Wolfram Eilenberger (Hg.): Der "Tatort" und die Philosophie. Schlauer werden mit der beliebtesten Fernsehserie. Tropen-Verlag, Stuttgart, 2014.

Christian Hißnauer / Stefan Scherer / Claudia Stockinger (Hg.): Zwischen Serie und Werk. Fernseh- und Gesellschaftsgeschichte im "Tatort". Transcript-Verlag, Bielefeld, 2014.

Dies.: Föderalismus in Serie. Die Einheit der ARD-Krimireihe "Tatort" im historischen Verlauf. Wilhelm Fink-Verlag, München, 2014.

Udo Wachtveitl, Alexander Gutzmer, Guido Walter, Oliver Elser (Hg.): Schauplatz "Tatort". Die Architektur, der Film und der Tod. Callwey-Verlag, München, 2013.


Tatort auf DasErste.de

Weiterführende Links zum Tatort auf dmoz.org

Tatort auf der Seite des ORF Kundendienstes

Tatort auf srf.ch

Tatort-Fundus

TV Spielfilm zum Tatort

Sendereihe