Gretha Thunberg

TOM SCHIMMECK

Von der Idee zur Tat 6/9: Aktivistin Greta Thunberg

Greta bringt die Welt in Ordnung
Feature von Tom Schimmeck
Übernahme NDR 2019

Pionierinnen und Wegbereiter in der "Hörbilder"-Sommerserie:
Im Sommer 2018 begann die damals 15-jährige Stockholmer Schülerin Greta Thunberg mit ihrem "Schulstreik für das Klima". Mit einem selbstgemalten Pappschild hockte sie sich vor das schwedische Parlament. Die kleine Tat zeigte bald enorme Wirkung. Hunderttausende Schüler/innen sind heute weltweit bei #fridaysforfuture aktiv. Sie engagieren sich vehement dafür, dass die Mächtigen endlich aufwachen. Manche aber reagieren auf den Protest mit Hohn und offenem Hass. Politiker und Publizisten plädieren dafür, den Klimawandel den "Profis" zu überlassen.

Service

Fakten zum Klimawandel
Aktuelle Klimaänderungen
Greenpeace - Ist der Klimawandel noch aufzuhalten
Fakten und Daten zum Klimawandel
Auswirkungen des Klimawandels


Klimawandel in Österreich
Folgen der globalen Erwärmung in Österreich
Klimaschutz - Klimawandelanpassung und Resilienz
Die Auswirkungen des Klimawandels in Österreich
Österreich ist Klimakiller des Tages
Klimawandelanpassung


"Die Zeit war einfach reif"
Mojib Latif, Leiter der Forschungseinheit Maritime Meteorologie am Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel, stellte sich früh hinter Fridays for future.
Klimaforscher Latif Mojib über die Bewegung Fridays for future

Prof. Dr. Volker Wulfmeyer, Leiter des Instituts für Physik und Meteorologie an der Universität Hohenheim in Stuttgart, hielt die Klimaproteste für Überfällig
Die Klimaproteste sind überfällig

Kommunikationsforscher Mike Schäfer über den Protest der Jugend
Fridays for Future adressiert ganz klar die Politik

Weltkarte von Fridays for future:
map of actions

Streikstatistik von Fridays for future:
strike statistics

Sendereihe

Übersicht