Jean Sibelius

GEMEINFREI

Ausgewählt

Jean Sibelius: Das Violinkonzert

Mit Mirjam Jessa.
Gedanken zu Jean Sibelius I - Im Mittelpunkt: Sein einziges Violinkonzert op. 47

Die Uraufführung im Februar 1904 war missglückt. Das hatte viele Gründe, vor allem der Solist - er war eingesprungen - bewältigte offenbar die technischen Schwierigkeiten des Konzerts nicht. Sibelius aber suchte die Ursachen für den Misserfolg vor allem bei sich selbst und hat es gründlich überarbeitet. Aber auch wenn die revidierte Fassung 1905 unter der Leitung von Richard Strauss mit größerem Erfolg uraufgeführt wurde, dauerte es bis zur berühmten Einspielung von Jascha Heifetz 1935, dann wurde es schnell zu einem der beliebtesten, meist gespielten und meist aufgenommenen Violinkonzerte des 20. Jahrhunderts.

In Interpretationsvergleichen erkunden wir die verschiedenen Zugänge zum op. 47, seinem einzigen Solokonzert, untersuchen aber auch die Unterschiede zwischen erster und zweiter Fassung. Sibelius' Frau Aino liebte den um 43 Takte längeren Urtext: "Ich mag die erste Fassung des Violinkonzerts. Jean änderte sie, als sie in Grund und Boden geschimpft wurde (…) Viele virtuose Stellen sind dann weggeblieben. Das Konzert ist jetzt leichter". Leonidas Kaavakos hat deshalb beide Fassungen aufgenommen und nebeneinander gestellt, unter dem Motto: Möge sich jeder sein eigenes Urteil bilden.

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Jean Sibelius/1865 - 1957
Album: THE JASCHA HEIFETZ COLLECTION / VOLUME 18 / EMI MASTERS
* Allegro moderato - 1.Satz
Titel: Konzert für Violine und Orchester in d-moll op.47
Solist/Solistin: Jascha Heifetz /Violine
Orchester: London Philharmonic Orchestra
Leitung: Sir Thomas Beecham
Länge: 00:25 min
Label: RCA 09026617492

Komponist/Komponistin: Jean Sibelius/1865 - 1957
Titel: Konzert für Violine und Orchester in d-moll op.47
* Allegro moderato - 1.Satz
Solist/Solistin: Isaac Stern /Violine
Orchester: Philadelphia Orchestra
Leitung: Eugene Ormandy
Länge: 14:10 min
Label: CBS MYK 44873

Komponist/Komponistin: Jean Sibelius/1865 - 1957
Album: SIBELIUS PROKOFIEV VILDE FRANG
Titel: Konzert für Violine und Orchester in d-moll op.47
* Allegro moderato - 1.Satz
Solist/Solistin: Vilde Frang/Violine
Orchester: WDR Sinfonieorchester Köln
Leitung: Thomas Sondergard
Länge: 01:11 min
Label: 6 84413 2 EMI

Komponist/Komponistin: Jean Sibelius/1865 - 1957
Album: SIBELIUS PEKKA KUUSISTO
Titel: Konzert für Violine und Orchester in d-moll op.47
* Adagio di molto - 2.Satz
Solist/Solistin: Pekka Kuusisto/Violine
Orchester: Helsinki Philharmonic Orchestra
Leitung: Leif Segerstam
Länge: 09:14 min
Label: ODE 878-2 Ondine

Komponist/Komponistin: Jean Sibelius/1865 - 1957
Titel: Konzert für Violine und Orchester in c-moll op.47 / Originalfassung
* Allegro ma non tanto - 3.Satz
Solist/Solistin: Leonidas Kavakos /Violine
Orchester: Symphonieorchester Lahti
Leitung: Osmo Vänskä
Länge: 09:31 min
Label: BIS CD 500

Komponist/Komponistin: Jean Sibelius/1865-1957
Album: IDA HAENDEL SPIELT SIBELIUS & ELGAR VIOLINKONZERTE
* Allegro, ma non tanto - 3.Satz
Titel: Konzert für Violine und Orchester in d-moll op.47
Solist/Solistin: Ida Haendel /Violine
Orchester: City of Birmingham Symphony Orchestra
Leitung: Simon Rattle
Länge: 07:29 min
Label: Testament SBT1444

weiteren Inhalt einblenden