Dimensionen

Dimensionen - die Welt der Wissenschaft

Die Welterklärungsmaschine. Wie ein weltumspannendes Computer-Netzwerk schon bald unsere Zukunft verändern könnte. Gestaltung: Tanja Malle

An der ETH Zürich versuchen Wissenschafter die Zukunft des Planeten Erde zu verstehen. Das Projekt FuturICT hat große Chancen, von der Europäischen Union künftig mit bis zu einer Milliarde Euro gefördert zu werden. Geleitet wird das paneuropäische Projekt vom Komplexitätsforscher Dirk Helbing. Die Grundidee: Klimawandel, Umweltzerstörung, Finanzkrise oder gewalttätige Konflikte sind mit menschlichem Verhalten verknüpft. Beispielsweise hat die Produktion von Biotreibstoff unerwartet zu Preiserhöhungen von Lebensmitteln geführt, weil die zunächst für die Nahrungsmittelproduktion genutzten Anbauflächen plötzlich anderweitig verwendet wurden. Die Folge waren soziale Unruhen in zahlreichen afrikanischen und asiatischen Entwicklungsländern.

FuturICT will drohende Krisen frühzeitig erkennen können. Deshalb soll es in der Lage sein, die Wechselwirkungen von bis zu zehn Milliarden Individuen zu simulieren. Die "Dimensionen" stellen das Projekt vor und fragen, welche ethischen, sozialen und demokratiepolitischen Folgen FuturICT haben könnte.

Sendereihe