Radiokolleg

Radiokolleg - Fair-Reisen

Sozial- und umweltverträglich unterwegs (3). Gestaltung: Nikolaus Scholz

Diskonter, Reisebüros und Reiseveranstalter im Internet werben mit dem Fernweh. Wer genügend Geld in der Tasche hat, dem sind heutzutage nahezu keine Grenzen gesetzt. Alles ist möglich: Von einem preisgünstigen All-inclusive-Aufenthalt in der Türkei bis zur exklusiven Weltumseglung auf 5-Stern Niveau. Allerdings mehren sich in den letzten Jahren die Stimmen nach sozial- und umweltverträglichen Reisen, hinterfragt wird auch die Ethik des Reisens an sich.

Wer heute seinen Auslandsaufenthalt nach sozial- und umweltverträglichen Kriterien ausrichten möchte, der muss sich einen Pfad durch die vielen Angebote im Internet schlagen. Hier stößt er einerseits auf Unternehmen, die die Vermittlung an Sozial- und Freiwilligenprojekte im Ausland als marktwirtschaftliches Modell entdeckt haben und solche, die gemeinnützig oder als Verein operieren, wie etwa die weltweite Organisation WWOOF ("We're welcome on organic farms"), die Arbeiten auf biologisch geführten Landwirtschaftsbetrieben gegen freie Kost und Logis vermittelt, und SCI (Service Civil International), eine weltweite Organisation, die mit Friedens- und Freiwilligendiensten kooperiert.

Service

Interviewpartner/-innen:
Kathi Aiger, WWOOFerin
Christian Baumgartner, respect
Filippo Bozotti, tribewanted
Matthias Eckert, karmalaya
Matthias Farfelder, WWOOFer
Juliane Forsthuber, Studentin, SCI-Friedensarbeit
Johanna Gerhalter, WWOOF-Bäuerin
Alessio Giottoli, Bauer in Moestevole
Hildegard Gottlieb, WWOOF-Gründerin in Österreich
Christiane Halder, WWOOF-Bäuerin
Christian Hlade, Weltweitwandern
Jenny Kuhn, Studentin, SCI-Friedensarbeit
Hans Madritsch, WWOOF-Bauer
Kaspar Nickles, Bergbauer
Susi Popp, Ökologiestudentin, WWOOFerin
Florian Rogger, Student, SCI-Friedensarbeit
Samatha Stevenson, WWOOFerin
Loran Parrish, WWOOFer

Links:
Karmalaya
Naturfreunde International
WWOOF Österreich
Weltweitwandern
SCI Österreich
Tribewanted
Tiere Viere AgriKulturAlpina

Sendereihe