Journal-Panorama

Journal-Panorama

Marillen aus dem Ferganatal: Tadschikistans schwieriger Weg aus der Krise
Gestaltung: Veronika Mauler

Tadschikistan, die kleinste und ärmste der fünf ehemaligen Sowjetrepubliken in Zentralasien, kommt wirtschaftlich nur sehr langsam auf die Beine. Der Zerfall der Sowjetunion und ein blutiger Bürgerkrieg in den 1990er Jahren haben das Land nachhaltig geschwächt; jeder zweite der rund acht Millionen Einwohner lebt unter der Armutsgrenze. Auch die Wirtschaftskrise in Russland wirkt sich negativ auf die Menschen aus.

Das Hilfswerk Austria International hilft Bauern, Klein- und Mittelbetrieben im tadschikischen Ferganatal, um die lokale Wirtschaft zu beleben und die Landbevölkerung zu stärken; unter anderem werden Projekte zur Verarbeitung und zum Export von Marillen und anderen Obstsorten unterstützt. Ein Lokalaugenschein.

Sendereihe