Doris Day, 1965

AP

Farewell für Doris Day

Que sera, sera? Eine kleine sentimentale Reise durch ihr Leben entlang ihrer Lieder
Gestaltung: Mirjam Jessa

Eigentlich wollte sie ja Tänzerin werden und trainierte hart von klein auf. Sie hatte schon Preise fürs Tanzen gewonnen als sie sich bei einem Autounfall so schwere Knochenbrüche zuzog, dass an Tanzen nicht mehr zu denken war. Stattdessen nahm sie Gesangsunterricht, sang beim Radio vor und da ihr Mädchenname Kappelhoff lange und umständlich klang und sie den Jazz-Standard "Day by day" so eindrucksvoll interpretierte, wurde aus Kappelhoff, Day, Doris Day.

Nach einem Vorsingen von 200 Teilnehmerinnen bekam sie den begehrten Job als Sängerin einer Radio Band - damals war sie erst knapp 17 Jahre alt und von da an ging alles ganz schnell. Ihr erster ganz großer Hit erschien 1945 "Sentimental Journey". Damals war sie Mitglied der Band von Les Brown. Für die vielen GIs, die weit weg von zuhause waren, hatte dieses Lied eine enorme Bedeutung. Lange Zeit wurde dieser Standard nur mit Doris Day identifiziert.

So lässt sich ihr berufliches Leben entlang ihrer Lieder erzählen, denn sie hat immer betont, dass sie eigentlich Sängerin war, auch wenn sie in manchen Filmen als Schauspielerin brillierte. Alfred Hitchcock machte sich ihre rätselhafte Ausstrahlung als Sängerin zu Nutze, eine Idealbesetzung für seinen Suspense-Thriller "Der Mann der zu viel wusste" und das perfekte Lied mit Fragezeichen: Que sera, sera?

In einem ihrer besten Filme konnte sie die ideale Kombination all ihrer Talente zeigen: "Love me or leave me" (1955) ist die Verfilmung des Lebens der Sängerin Ruth Etting. James Cagney, der die männliche Hauptrolle spielte, hatte sie vorgeschlagen. Sie tanzt, singt und spielt auf allerhöchstem Niveau, vielleicht, weil sie vollkommen davon befreit war, Doris Day sein zu müssen.

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Bud Green
Komponist/Komponistin: Les Brown
Komponist/Komponistin: Ben Homer
Album: THE GIRL NEXT DOOR
Titel: Sentimental journey
Solist/Solistin: Doris Day /Gesang m.Begl.
Länge: 02:30 min
Label: Preiser Entertainers 0223

Komponist/Komponistin: Sammy Cahn
Komponist/Komponistin: Axel Stordahl
Komponist/Komponistin: Paul Weston
Album: DORIS DAY - QUE SERA - DIE GROSSEN ERFOLGE
Titel: Day by day
Solist/Solistin: Doris Day /Gesang m.Begl.
Länge: 01:32 min
Label: Music Tales/Spectre Media 8061

Komponist/Komponistin: Buddy de Sylva
Komponist/Komponistin: Lew Brown
Komponist/Komponistin: Ray Henderson
Gesamttitel: LOVE ME OR LEAVE ME / Original Filmmusik
Titel: It all depends on you
Anderer Gesamttitel: TYRANNISCHE LIEBE / Original Filmmusik
Solist/Solistin: Doris Day /Gesang m.Begl.
Länge: 02:00 min
Label: Columbia CK 47503

Komponist/Komponistin: Jack Palmer
Komponist/Komponistin: Spencer Williams/1889 - 1965
Gesamttitel: LOVE ME OR LEAVE ME / Original Filmmusik
Titel: Everybody loves my baby
Anderer Gesamttitel: TYRANNISCHE LIEBE / Original Filmmusik
Solist/Solistin: Doris Day /Gesang m.Begl.
Leitung: Percy Faith
Orchester: Unbekannt
Länge: 01:05 min
Label: Columbia CK 47503

Komponist/Komponistin: Jay Livingston/1915 - 2001
Komponist/Komponistin: Ray Evans/1915 - 2007
Album: THE GIRL NEXT DOOR
Titel: Que sera, sera
Anderssprachiger Titel: Whatever will be, will be
Solist/Solistin: Doris Day /Gesang m.Begl.
Länge: 00:53 min
Label: Preiser Entertainers 0223

Komponist/Komponistin: Joe Lubin
Komponist/Komponistin: I.J. Roth
Album: DORIS DAY - QUE SERA - DIE GROSSEN ERFOLGE
Titel: Pillow talk / aus dem Film "Pillow talk" / "Bettgeflüster"
Solist/Solistin: Doris Day /Gesang m.Begl.
Länge: 02:07 min
Label: Music Tales/Spectre Media 8061

Komponist/Komponistin: Robert Mellin
Komponist/Komponistin: Guy Wood
Album: DORIS DAY AND ANDRE PREVIN / DUET
Titel: My one and only love
Solist/Solistin: Doris Day /Gesang m.Begl.
Solist/Solistin: Andre Previn /Piano
Ausführende: Unbekannt
Länge: 03:38 min
Label: Pickwick PWKS 583

Komponist/Komponistin: Jule Styne/1905 - 1994
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Betty Comden
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Adolph Green
Album: DORIS DAY - QUE SERA - DIE GROSSEN ERFOLGE
Titel: The party's over / aus dem Musical "Bells are ringing"
Solist/Solistin: Doris Day /Gesang m.Begl.
Länge: 02:53 min
Label: Music Tales/Spectre Media 8061

weiteren Inhalt einblenden