Christian Petzold

AFP/RAFA RIVAS

Das Kino ist ein Ort, der die Einsamen versammelt

Der deutsche Filmemacher Christian Petzold zu Gast bei Wolfgang Popp

Gleich mit seinem ersten Film "Die innere Sicherheit", im Jahr 2000 entstanden, gewann Christian Petzold den Deutschen Filmpreis. Danach gab es eine langjährige Zusammenarbeit mit der Schauspielerin Nina Hoss, so auch bei dem DDR-Drama "Barbara", für das Petzold auf der Berlinale 2012 mit dem Silbernen Bären für die beste Regie ausgezeichnet wurde. Letztes Jahr kam Petzolds Verfilmung des Anna Seghers Romans "Transit" in die Kinos, jetzt hat er gerade einen Märchenfilm für Erwachsene abgedreht, der den alten Undine-Mythos ins Berlin der Gegenwart holt.

Christian Petzold erzählt, warum Kinohelden traurig sein müssen und was eine Wassernymphe in der deutschen Hauptstadt zu suchen hat.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Intermezzo - XML
Intermezzo - iTunes

Sendereihe