Protestcamp bei der Baustelle für die geplante Stadtstraße in Wien

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Hörbilder Spezial

Kampf um den Lobautunnel I

Eine Hörbilder-Doku und Podcastserie.
Die mehrfach ausgezeichnete Dokumentarfilmerin Ulli Gladik hat mehrere Monate Befürworter/innen und Gegner/innen des Großprojekts begleitet. Von Sommer 2021 bis Frühling 2022. Sie zeigt auf, wie dieser Kampf einen Keil in die Gesellschaft treibt - und fragt nach, wie Klimaschutz und Stadtentwicklung vereinbar sind. Das szenenreiche Zeitdokument ist im Rahmen des Feature Podcastwettbewerbes #moving_audio entstanden. "Der Kampf um den Lobautunnel. Szenen einer Erregung." Teil I

Die Lobau-Autobahn, die Wiener Nordostumfahrung - ein 19 Kilometer langes Straßenprojekt, inklusive eines 8,2 Kilometer langen Tunnels durch den Nationalpark Donau-Auen: Dagegen wehren sich Umwelt-AktivistInnen schon seit fast zwei Jahrzehnten: Der Bau sei nicht mit den nationalen Klimaschutzzielen vereinbar. Laut diesen müsse Österreich bis zum Jahr 2040 klimaneutral sein, die hier lebenden Menschen also mehr Öffi und Rad statt Auto fahren. Was eine Schnellstraße samt Tunnel überflüssig mache.

Hainburg 2.0 lautet Parole der Gegner/innen, die Befürworter/innen des Bauvorhabens argumentieren mit der dringend erforderlichen Schließung der Autobahnlücke sowie der Schaffung neuer Arbeitsplätze. Ulli Gladik hat GegnerInnen begleitet, wie die Schülerin Clara Pories von Fridays for Future und Jutta Matysek von der BürgerInneninitiative "Rettet die Lobau - Natur statt Beton". Und sie hat mit BefürworterInnen gesprochen: mit dem niederösterreichischen ÖVP Gemeinderat Michael Machek, der die Bürgerinitiative und Facebookgruppe "Lobautunnel - JETZT!" gegründet hat, mit der Wiener Verkehrsstadträtin Ulli Sima sowie mit dem Bezirksvorsteher der Donaustadt Ernst Nevrivy (SPÖ).

Ulli Gladik dokumentiert den Aufbau des Protestcamps, das von AktivistInnen in der Donaustadt errichtet wird, das von Verkehrs- und Umweltministerin Leonore Gewessler verkündete "Aus" des Bauprojekts Lobau-Autobahn im Dezember 2021, die Besetzung zweier Baustellen entlang der geplanten Stadtstraße, einem Zubringer zur geplanten Lobau-Autobahn. In der Nacht des 30. Dezembers 2021 wird auf die BesetzerInnen ein Brandanschlag verübt, wobei der oder die Täter bisher unbekannt bleiben. "Der Kampf um den Lobautunnel" von Ulli Gladik ist ein szenenreiches, aufwühlendes, akustisches Zeitdokument geworden.

Coach: Eva Roither und Sven Preger
Ton: Manuel Radinger
Gesamtredaktion: Eva Roither

Service

Bürgerinitiative Rettet die Lobau - Natur statt Beton
BI für den Lobautunnel
Stadt Wien - Die Stadtstraße für Wien
BMK Klima und Umwelt - Innovation
Der Jugendrat
Scientists 4 Future
Fridays For Future - Lobau? Bleibt!

Sendereihe

Gestaltung

  • Ulli Gladik

Übersicht