Zeit-Ton

Zeit-Ton

Wien Modern 2015. Verwandlungen - Energieströme - Ruhepole: Das RSO Wien mit Werken von Isabel Mundry, Rebecca Saunders und Mark Andre (Teil 1). Gestaltung: Nina Polaschegg

Im Konzert des ORF Radio-Symphonieorchesters Wien unter der Leitung von Sylvain Cambreling am 19.11.2015 im Rahmen von Wien Modern standen zwei Solokonzerte und ein Ensemblewerk auf dem Programm. Isabel Mundry befragte erneut die Gattung des Klavierkonzerts, wobei für ihre Kompositionsweisen typische Merkmale wie Verwandlung und Infragestellung auch hier zutage traten. Am Klavier: Nicholas Hodges. Ganz und gar nicht ruhig ist Rebecca Saunders Violinkonzert, dessen Solopart die energiegeladene Geigerin Carolin Widman übernommen hatte. Leise fragend und klanglich äußerst subtil hingegen ist "...hij...1" für Orchester von Mark Andre, der in seiner Musik immer wieder auf biblische Texte Bezug nimmt und für den Klang auch als Symbol für das Unberührbare steht.

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: MARK ANDRE
Titel: hij 1
Orchester: ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Sylvain Cambreling
Länge: 01:10 min
Label: Peters/Leihmat.

Komponist/Komponistin: MARK ANDRE
Titel: hij 1 (ÖEA)
Orchester: ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Sylvain Cambreling
Länge: 22:49 min
Label: Peters/Leihmat.

Komponist/Komponistin: MARK ANDRE
Titel: ...auf...III
Orchester: SWR Sinfonieorchester Baden-Baden & Freiburg
Leitung: Sylvain Cambreling
Länge: 21:00 min
Label: NEOS 10826

Komponist/Komponistin: MARK ANDRE
Titel: ...zu...
Ausführende: ensemble recherche
Länge: 07:00 min
Label: KAI

weiteren Inhalt einblenden