Klicken Sie auf die Nadeln und entdecken Sie innovative Ideen.

Greenish

Greenish is an Egyptian social enterprise that aims to achieve sustainable development through interactive educational activities, environmental assessment services, and provide support to local communities vulnerable to the adverse effects of climate change. We have worked on establishing 26 environmental clubs around 10 governates in Egypt. Empowering 1100 students to start their own project to address their communities's most pressing environmental challenges. We have also managed to establish the first Arabic environmental manuals to address biodiverscity, clean energy, waste management, food water and arigculture.

weiterlesen

Klima 9. Mai 2021

Snowball Effect - replicating what works

Snowball Effect is the first school for aspiring social entrepreneurs who don’t want to reinvent the wheel: they learn how to replicate in their region a social business that has already proven to work somewhere else, by learning from their initial founders. The solutions to cope with our society’s challenges exist, it’s high time to spread them! In our programs aspiring social entrepreneurs discover a panel of proven social businesses worth replicating, learn from their founders, acquire the right skills to replicate (market adaptation, market sizing, collaboration, introspection, entrepreneurial mindset etc.) and follow the program with others like-minded participants from all over Europe!

weiterlesen

Klima 3. Mai 2021

Was wäre wenn... der utopische Podcast

Was wäre, wenn es keine Ausbeutung von Menschen, Tieren und Natur gäbe - kein Gegeneinander, sondern ein Miteinander? Im April ist mit "Was wäre wenn... der utopische Podcast" der erste Zukunfts-Podcast im Infomagazin FROzine von Radio FRO gestartet. Chefredakteurin Sigrid Ecker möchte mit ihrem Podcast den Blick auf das Positive, das Utopische richten. Es geht vor allem darum Lösungsprozesse abzubilden. Eine Vision, eine Utopie haben, wie es besser gehen könnte. Denn so Ecker: "Wir sind rund um die Uhr umgeben von Nachrichten, die das Licht auf Missstand, Ungerechtigkeit, Verbrechen, Betrug, Katastrophe und Schicksal richten. Würden wir das Verhältnis umkehren und in dem Maße darüber berichten, was alles gut läuft, dann wäre vielleicht manches möglich, was uns jetzt utopisch erscheint." Es ist an der Zeit unseren Vorstellungen von einer gerechten und guten Welt wieder Raum zu geben und zu formulieren.

weiterlesen

Klima 3. Mai 2021

Dancing Trees

The Project Dancing Trees attempts to answer the question of what artists and theatre makers can do to sensitize the community to respond to one of the greatest crises that humanity has ever faced: the crisis of disappearance of a healthy living environment whose direct symptoms are climate change and one of the main causes of it- deforestation. Dancing Trees is a project which consists of dance theatre production and set of activities. DAH Theatre's production will take place in the open air —at the Student Park in Belgrade. The production is a poetic way to engage the importance of forest protection, without which our living conditions are deteriorating daily. Seven actors/dancers will perform in it, while the original music score will be created by a renowned composer, Ivana Stefanovic. This project aims to sensitize the audience and incite civil initiatives that will stop excessive tree cutting that we are witnessing as of lately.

weiterlesen

Klima 28. April 2021

Ein Zukunftsforum gründen....... und anfangen.

In Deutschland wohnt fast die Hälfte der Bevölkerung in einem demokratischen Vakuum. In den Stadtteilen wo sie wohnen sind sie Erfahrungsexperten. Dort haben sie ehrenamtlich Zeit sich einzusetzen. Und genau dort haben sie zurzeit vor Ort keine demokratische Institutionen. Damit erreichen wir keine Nachhaltigkeit und Resilienz unserer Gesellschaft. Insbesondere lernt die Jugend so nicht aus der eigenen Umgebung, wie sie effektiv diese Eigenverantwortung wahrnehmen können. Es ist sofort möglich auf zivilgesellschaftlicher Basis Zukunftsforen in diesen Stadtteilen zu gründen. Das Zukunftsforum Blankenese ist ein erfolgreiches Reallabor das leicht zu kopieren ist. www.zukunfsforum-rissen.de www.mierendorffinsel.org

weiterlesen

Klima 27. April 2021

The Global Fluvial Clock & Planetary Clepetra

Rivers are icons of climate change, and highly sensitive indicators of climate conditions. To bolster public appreciation of river systems, Universität für Bodenkultur Wien Professor Helmut Habersack is collaborating with the acclaimed American artist and experimental philosopher Jonathon Keats to create a pair of monumental clocks that will keep time with the flow of some of the world’s largest rivers over the next several hundred years. One fluvial clock will support public education at the new BOKU Wasserbaulabor on the Danube River. A twin clock in the Vienna city center will be a high-visibility environmental artwork viscerally connecting residents and visitors with the seasonal flow of the Danube. Developed in collaboration with Ars Electronica Futurelab and Open Austria, the timepieces will encourage us to pay attention to our natural surroundings, remind us of our human limitations, and temper our societal hubris.

weiterlesen

Klima 31. März 2021

FUTURZWEI - Reparatur der Zukunft

FUTURZWEI ist eine gemeinnützige Stiftung, die sich für das Projekt einer zukunftsfähigen, enkeltauglichen, offenen Gesellschaft einsetzt. https://futurzwei.org/ In diesem Video stellen wir FUTURZWEI als eine Initiative für die Reparatur der Zukunft vor: Wer sind wir? Was ist das Problem? Was machen wir neu/anders?

weiterlesen

Klima 23. März 2021

Low-Clearance Rapid Transit

Wer ich bin: Demographisch über kurz oder lang ein "alter weißer Mann", der das Pauschalurteil über diese Gruppe hoffentlich nicht erfüllt. Von der Ausbildung her Verkehrsplaner mit Schwerpunkt öffentlicher Verkehr, brotberuflich mehr mit konventionelleren und freizeitlich mehr mit innovativen Lösungen befasst. Was das Problem ist: Hohe Kosten für hochwertigen öffentlichen Stadtverkehr (U-Bahn, S-Bahn), daher in vielen Städten und ihrem Umland immer noch zu wenige gute Alternativen zum Auto. Was ich neu zu machen vorschlage: Eine Schnellstraßenbahn, die so viel wie möglich auf der Oberfläche fährt und nur so viel unterirdisch, wie nötig ist, um Störungen durch den Autoverkehr zu vermeiden. Durch besonders niedrige Fahrzeuge, eine optimierte Verkehrsführung und angepasste Trassierungswerte kann nahezu die Qualität einer U-Bahn erreicht werden, während die Kosten näher bei jenen einer Straßenbahn liegen. Link zur Konzept-Website: http://buschbacher.at/LCRTde.html

weiterlesen

Klima 22. März 2021

Mikroabteilwaggons für Mehr-als-eine-Nacht-Züge

Wer ich bin: Demographisch über kurz oder lang ein "alter weißer Mann", der das Pauschalurteil über diese Gruppe hoffentlich nicht erfüllt. Von der Ausbildung her Verkehrsplaner mit Schwerpunkt öffentlicher Verkehr, brotberuflich mehr mit konventionelleren und freizeitlich mehr mit innovativen Lösungen befasst. Was das Problem ist: Zu viel Flugverkehr, auch weil es zu wenig Fern- und Nachtzüge gibt und die, die es gibt, für viele Leute zu teuer oder anderweitig unattraktiv sind. Was ich neu zu machen vorschlage: eine ausgeklügelte Waggon-Inneneinrichtung aus ineinander verschachtelten Mikro-Abteilen, sodass man trotz einer hohen Dichte an Plätzen sowohl in voller Privatsphäre ohne fremde Mitreisende im Abteil unterwegs ist, als auch zwischen komfortablen Sitz- und Liegepositionen für Tag und Nacht wählen kann. Link zur Konzept-Website: http://buschbacher.at/abteil.html

weiterlesen

Klima 22. März 2021

2-wheel Personal Rapid Transit

Wer ich bin: Demographisch über kurz oder lang ein "alter weißer Mann", der das Pauschalurteil über diese Gruppe hoffentlich nicht erfüllt. Von der Ausbildung her Verkehrsplaner mit Schwerpunkt öffentlicher Verkehr, brotberuflich mehr mit konventionelleren und freizeitlich mehr mit innovativen Lösungen befasst. Was das Problem ist: Außerhalb der Städte trotz aller Bemühungen zu wenig leistbare, klimafreundliche und ressourceneffiziente Alternativen zum eigenen. Was ich neu zu machen vorschlage: ein ländlich-suburbanes Robotaxi-Konzept mit zweirädrigen Ultraleichtfahrzeugen auf eigener, sehr einfach gehaltener Infrastruktur. Das ermöglicht flexible Mobilität auch ohne Führerschein und braucht nur einen Bruchteil der Energie und Batteriematerialien eines eigenen Elektro-Pkw. Link zur Konzept-Website: http://buschbacher.at/2wPRTde.html

weiterlesen

Klima 22. März 2021

Milchkandl - Unsere Gute Milch eG

Vier Kleinbauern im südlichen Waldviertel, einer mit unternehmerischem Hintergrund, gründen eine Genossenschaft um die regionale Versorgung mit Milchprodukten selbst in die Hand zu nehmen. Regionales, enkeltaugliches Wirtschaften in Bio-Qualität ist der Anspruch. In einem Projekt werden: - Bio-Umstellung - CO2-neutrale Verarbeitung und Auslieferung - Versorgung mit regenerativen Energien - Arbeitsplätze im Dorf - Neubau aus lokalem Holz ohne Bodenversiegelung - Produkte mit ursprünglicher Qualität verwirklicht. Projektstart: Herbst 2019 Bauphase: März-Oktober 2021 Betriebsbeginn: Jänner 2022 InteressentInnen im Raum Krems/Wachau/südl Waldviertel sind herzlich eingeladen GenossenschafterInnen zu werden. www.milchkandl.at

weiterlesen

Klima 20. März 2021

PV Kraftwerke die auch Kühlen

Zuletzt gab es zwei Studien, welche auf den ersten Moment etwas schwierig zu verstehen sind. Die eine hat einen gewissen Hitze-Insel-Effekt (Urban Heat Effect) und die andere rechnet eine erhöhte Erdtemperatur vor, wenn wir 20-50% der Sahara mit dunklen Modulen belegen, weil so das Albedo dieser Region verringert wird. Im Umkehrschluss ist natürlich anzunehmen, wenn wir eine so große Fläche, wie das dunkle Wasser, mit maximalem Albedo erhellen, dann sinkt die globale Temperatur. Aber es gibt auch eine positive Nachricht, denn Berechnungen nach sind vertikal installierte beidseitige (bifacial) Photovoltaik-Module gleich effizient, wenn das Albedo zwischen den Reihen hoch genug ist. Des weiteren hat eine solche Montageart auch den Vorteil, dass die Module weniger verschmutzen, morgens und abends mehr Ertrag bringen und eben regional eine Abkühlung bringen. Spiegel waagerecht auf der Oberfläche angebracht in der Lage bis zu 100% der Wärme Einstrahlung zurück in den Weltraum refl...

weiterlesen

Klima 18. März 2021