Klicken Sie auf die Nadeln und entdecken Sie innovative Ideen.

"Die Zukunft der Arbeit gemeinsam gestalten."

"Die ausgebildete Juristin Lena Glaser beschäftigt sich mit den Bedürfnissen im Berufsleben, (und) damit, wie sich Arbeit verändert." DiePresse, April 2020 2017 startete ich meinen Blog basicallyinnovative.com, um die Zukunft der Arbeit mitzugestalten. Aus der Perspektive junger kritischer weiblicher Stimmen frage ich: Wie soll eine Arbeitswelt aussehen, in der wir gerne arbeiten und die uns nicht krank macht? Für meine Recherchen bin ich viel unterwegs: Ich suche Antworten in Schulen, Universitäten, innovativen Unternehmen und Co-working spaces und spreche mit Führungskräften, MitarbeiterInnen, ForscherInnen, Jugendlichen und Studierenden über ihre Visionen. Mein Wissen teile ich über den Blog, Newsletter, Social Media. Mit meinen Vorträgen, Events und Workshops möchte ich vielfältigen Stimmen eine Plattform bieten und den Austausch und Diskurs auf Augenhöhe fördern. www.basicallyinnovative.com www.facebook.com/basicallyinnovative www.instagram.com/lenamarieglaser

weiterlesen

Soziales 12. August 2020

1 mi2 – ONE SQUARE MILE

Musician Stergin’s newest project is an artistic initiative of promoting empathy & listening to each other in our ever so divided societies. Very personal conversations with people who live within 1 mi2 of the artist will inspire new musical compositions. In the past 20 years our societies are drifting further apart.The endless stream of information & misinformation on our devices makes it harder & harder to distinguish what is what. Sometimes it seems that everything has lost its meaning. The goal is to grow the project & find musicians/artists in each country of the planet who will follow the same process: interview someone in their own mi2 & create an artistic reaction to it. All these interviews & creations will then be shared on a website & then turned into a travelling exhibition. 1 mi2 I willl send a positive message from and into our communities and promote listening to each other and empathy. This starts in front of our own front doors. stergin.com instagram...

weiterlesen

Soziales 16. März 2021

A Migration program to revitalize rural villages

Before the Pandemic, 6 million people were migrating to cities each month. The result is often social crisis and chaos in many of the world’s cities. Focused on the solution of this crisis we created ES VICIS Foundation, a non-profit organization based in Switzerland, whose goal is to foster sustainable and planned migration to rural towns and villages, to support their revitalization and empowerment, and ultimately to create thriving communities. Our "Welcome to my Village" program was designed to unlock the potential of small, rural towns and villages. It features three pillars: Welcome, Business, Home. You can join our efforts by watching and sharing this video and supporting the ES VICIS Foundation. BE THE CHANGE. https://esvicis.org/ www.facebook.com/esvicis

weiterlesen

Soziales 19. März 2021

ACHTSAMER 8.

Die Josefstadt ist der kleinste Wiener Gemeindebezirk. Viele kennen sich, man schaut aufeinander. Trotzdem sind viele Menschen vereinsamt und können nicht am Leben im Bezirk teilnehmen. Im ACHTSAMEN 8. entwickeln Menschen, die in der Josefstadt leben oder arbeiten, gemeinsam Ideen und Initiativen, um das soziale Miteinander im Bezirk weiter zu verbessern. In einem partizipativen Prozess entsteht so eine sorgende Gemeinschaft in Nachbarschaft und Grätzel, die Menschen mit Demenz, Alt und Jung in herausfordernden Lebenssituationen, mit professioneller und privater Hilfe unterstützt. Der ACHTSAME 8. wird vom Verein Sorgenetz koordiniert und vom Fonds Gesundes Österreich, der Wiener Gesundheitsförderung und dem Bezirk bis Anfang 2022 finanziell unterstützt. https://achtsamer.at https://www.facebook.com/sorgenetz.at/

weiterlesen

Soziales 29. April 2020

Alle kreieren #mohdy: Kreativität tut uns gut

Wir sind SALON KRON. Wie kann man in einer Großstadt wie Wien den vorgeschriebenen Abstand einhalten? MOHDy steht für: Mobiler Helfer für Distanz. Hier eine Möglichkeit für einen #mohdy​: Dieser namens "anoROC"​​ ist eine Möglichkeit, wie man unter Berücksichtigung der vorgeschriebenen Distanz sogar "disTANZEN" kann. Wie sieht Dein persönlicher #mohdy​ aus? Lasst uns eine Ideensammlung von MOHDys machen - kann auch gut im Werksunterricht für Schüler kreiert werden. Die Sammlung von Ideen soll zuerst online und dann wenn erlaubt auch als Fest der Freude à la "BRING YOUR MOHDy" realisiert werden - IMMER unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen! Der Reinerlös geht an soziale Vereine. Damit möchten wir unsere menschlichen Fähigkeiten wie Kreativität und Humor feiern und auf das Thema psychische Gesundheit während der Covid-Krise aufmerksam machen!

weiterlesen

Soziales 30. März 2021

Allfred - Alltag.Freizeit.Dienstleistungen

Für SeniorInnen sind es oft die kleinen Dinge, die nicht mehr so leicht von der Hand gehen: Der Haushalt, das Einkaufen, eine Runde Spaziergehen im Park, ein Artzbesuch, ein Nachmittag im Kaffeehaus. Allfred verbindet Menschen, die Unterstützung im Alltag suchen, mit Personen, die dem ersten Arbeitsmarkt nicht vollumfänglich zur Verfügung stehen können. So bietet Allfred einen Mehrwert für zwei Zielgruppen: Einerseits niederschwellige Arbeitsmöglichkeiten und andererseits Unterstützung im Alltag. Alle AlltagshelferInnen werden persönlich geprüft und die entstandenen Unterstützungsverhältnisse werden von Allfred qualitätssichernd begleitet. Homepage: https://www.allfred.at/

weiterlesen

Soziales 28. Februar 2020

AltNew

In unseren zukünftigen Projekten wollen wir in unkonventionellen Konzertlocations auftreten, wie in Galerien, im Leerstand http://www.nest.agency/projekte/ oder z.B. in Pop-up Restaurants. Zusätzlich möchten wir mit der Aufstellung (z.B. Publikum zwischen den Musikern, aktive Teilnahme des Publikums am Konzert) experimentieren. Momentan arbeiten wir sehr intensiv daran Online-Inhalte zu erstellen und erweitern. Gerne können Sie unsere Facebook Seite besuchen https://www.facebook.com/altnewofficial Es wäre uns sehr geholfen mit Menschen in Kontakt zu kommen, die ähnliche Ideen haben. Im Moment haben wir Alles, um den kreativen Teil zu erstellen, doch wir würden sehr von einem größeren Netzwerk an Menschen aus der Musikbranche (z.B. Programmierer, Radio-Reporter, Agenturen) profitieren. Aufgrund der Corona-Krise wird unser Hauptaugenmerk in den kommenden Wochen auf der Erstellung des Podcasts liegen.

weiterlesen

Soziales 27. März 2020

Aus Altem mache etwas Neues, Junges, Frisches !

Wie du aus einem Saustall, möglichst ressourcenschonend eine kleine Kapelle, einen Lebensraum gestalten kannst. Die Grundidee war, die schon im Glashaus erwärmte Luft mit selbstgebauten Luftkollektoren weiter zu erwärmen und mittels eines solarbetriebenen Ventilators unter eine Schuttsteinwand zu blasen, die als Wärmespeicher dient.Im Sommer kannst du das System umdrehen und zur Kühlung verwenden. Das ist ein System, das zwar keine perfekte Wärmeausbeute liefert, dafür sehr einfach zu bauen ist, sehr langlebig und billig. Als nächstes will ich es in ein Wohnhaus bauen, in Verbindung mit einem Tischherd. Hinter diesem, meinen Handeln steht natürlich ein Weltbild, ein Wertesystem, dass diese Welt auf den Kopf stellt. Nicht mehr das ICH, die Erde ist der Mittelpunkt unseres Kosmos, nein, unserer gemeinsames SELBST, die Sonne ist dieser Mittelpunkt.

weiterlesen

Soziales 14. Mai 2020

BUNT

Geflüchtete Jugendliche wollen eine größere Vernetzung zwischen Flüchtlingen in Österreich aufbauen. Homepage: https://www.asyl.at/de/schwerpunkte/umf-vernetzung/bunt-jugendmitpower/

weiterlesen

Soziales 27. Jänner 2020

Barrierefreie Grundversorgung

Mein Name ist Agnes Naderer und ich schrieb meine Masterarbeit über Menschen mit Behinderung in technischen Konzernen mit einem Schwerpunkt: Barrieren. So kam ich dann zum Projekt: Barrierefreie Grundversorgung. Im Alltag hab ich als Epileptiker, der kein Auto lenken darf bemerkt, dass eigentlich sehr viel in unserem Alltag einfach nur mit dem Auto möglich ist = Barriere. Für viele Menschen sind somit alltägliche Besorgungen außerhalb der Großstädte schon schwerer bis unmöglich (zB für Menschen mit schweren Sehbeeinträchtigungen). Das Video zeigt die Situation in Purkersdorf, wo das sichere Einkaufen von Lebensmittel für viele Einwohner nicht gegeben ist. Es unterstützen mich zB: Essl Foundation oder das Verkehrsministerium. Viel Spaß beim Video Agnes Naderer E-mail: a.naderer@gmx.at

weiterlesen

Soziales 19. Mai 2020

BauKarussell - Social Urban Mining

BauKarussell ist der erste Anbieter am österreichischen Markt für den verwertungsorientierten Rückbau und hat sich zum Ziel gesetzt, Re-Use im großvolumigen Baubereich als Rückbau-Dienstleistungspaket für Bauherren umzusetzen und zum Mainstream zu machen. Das BauKarussell-Team setzt sich aus Partnern von pulswerk GmbH, Romm/Mischek ZT und RepaNet – Re-Use- und Reparaturnetzwerk Österreich zusammen. Operative Partner sind das Demontage- und Recyclingzentrum DRZ Wien und die Caritas SÖB. Das Video entstand im Rahmen des Re:Wien Programms - danke an OekoBusiness Wien und Impact Hub Vienna. Homepage:www.baukarussell.at

weiterlesen

Soziales 9. März 2020

Bildung mit Freude & Leichtigkeit

Ich werde die Plattform ALBATROS-PRINZIP Bildung ins Leben rufen, weil ich nicht mehr länger zuschauen kann, was gerade passiert, im Bewusstsein, dass etwas viel Besseres für uns und unsere Kinder möglich und notwendig ist. Ich hoffe sehr, dass diese Initiative auf offene Ohren stößt und tatkräftig von möglichst vielen Seiten unterstützt wird, damit wir unsere zukünftige Generation bestmöglich darauf vorbereiten können, damit sie sich ein gelingendes Leben erschaffen. Es geht um UNSERE ZUKUNFT, die wir viel bewusster gestalten sollten, wenn wir erfüllender leben und uns auf der Erde noch länger wohlfühlen wollen. Jeder einzelne von uns wird aufgefordert, dazu einen Beitrag zu leisten! WIR gemeinsam können sehr viel in Bewegung setzen. Lass es uns gemeinsam tun. Hier können Sie mehr zur Initiative lesen: https://mariaschoffnegger.com/leichtigkeit-in-der-schule/

weiterlesen

Soziales 24. April 2020